Spielereien – Kinderküche umgestaltet

Bei uns wird täglich der Topf- und Tupperschrank ausgeräumt und fleißig gespielt und gekocht. Sind wir bei anderen Kindern zu Besuch, sind die Kinderküchen immer sehr beliebt. Das Christkind hat also eine Kinderküche auf dem Wunschzettel vorgefunden.

In geheimer Mission haben wir einen Ausflug zum Möbelschweden gemacht und eine Küche (Duktig) besorgt, die in der Weihnachtswerkstatt etwas aufgehübscht wurde.

Es gab Beleuchtung für die Arbeitsfläche und eine Rückwand. Ein Fliesenspiegel wäre da mein Traum gewesen, aber aus zeitlichen Gründen gab es erstmal Tafelfolie. Je nachdem kann man so eine Küche ja auch mal renovieren 😉

Auch im Backofen leuchtet ein Licht. Auf das Brett habe ich ein Gitter aufgeklebt. Falls das nicht hält, werde ich das noch aufmalen. Die Backofen- und Mikrowellentür habe ich mit silberner Folie beklebt. Beim nächsten Mal würde ich aber auf Sprühfarbe zurückgreifen, das wird bestimmt schöner und geht schneller. Für Herd und Backofen gibt es außerdem noch Knöpfe (die sind nämlich bei jedem echten Herd immer super interessant).

Außer der Arbeitsplatte habe ich alle holzfarbenen Teile weiß gestrichen. Dafür habe ich die Bretter kurz angeschliffen und in mehreren Etappen alles mit einer Rolle gestrichen.

Die Mikrowelle soll einen Drehteller und ein Bedienfeld geplottet kriegen, die Knöpfe am Herd werden auch noch beschriftet. Vielleicht bekommt die Backofentür irgendwann noch Scharniere, dass man sie wirklich aufklappen kann, momentan ist mir aber die Kletterlust zu groß, da würde es bestimmt nicht lange dauern, bis hier einer auf der Tür steht. Beim nächsten Baumarktbesuch wandert wahrscheinlich auch nochmal so eine Lampe in den Einkaufswagen, dann ist die Mikrowelle bei Bedarf auch noch beleuchtet.

Beim Weihnachtsbingo heißt es heute „Spielereien“, da passt diese Spielküche doch gut dazu 😉

Verlinkt zu Creadienstag, Made4Boys, Kiddikram, Weihnachtsbingo.

Advertisements

Ganz in rot – Rentiershirt

Da ich selbst gerne Post bekomme, verschicke ich auch gerne Karten, Briefe und Päckchen. Früher habe ich die Weihnachtskarten gerne gebastelt, jetzt finde ich es immer schön eine Karte mit Foto vom Kind zu verschicken (solche bekomme ich selbst sehr gerne). Für das „Fotoshooting“ habe ich ein schmales Shirt (Buch Babyleicht, Größe 86) genäht.. In weihnachtlichem rot.

Nachdem die Fotos gemacht waren habe ich noch ein Rentier (mit Hilfe einer kostenlosen Malvorlage habe ich die Datei erstellt) auf das Shirt geplottet. Es war mir irgendwie zu leer. Jetzt finde ich es super! Bin gespannt, wie das beim Kind ankommt, Sachen auf den Shirts sind inzwischen immer interessanter.

Beim Weihnachtsbingo war am Freitag das Thema „ganz in rot“. Das passt doch prima und ich mache mein 4. Kreuz auf dem Bingofeld.

Verlinkt zu Weihnachtsbingo, Kiddikram, Made4Boys.

Rotkäppchenshirts

Bei Stoffwelten gab es mal einen Rotkäppchen-Stoff. Der war jetzt auch sehr lange in meinem Stofflager 😉

Auf der Suche nach einem schönen Stoff für ein Willkommensgeschenk habe ich ihn aus dem Schrank geholt. Ich habe gleich zwei Shirts daraus genäht. Einmal das schmale Shirt in Größe 86 für uns und einmal in Größe 56 für das Geschenk.

Für unser Shirt habe ich hellblaue Bündchen verwendet, für das Geschenk rote Bündchen. Der Wolf sieht schon ganz schön böse aus, aber Rotkäppchen, die Großmutter und das Häschen lachen dafür sehr freundlich.

Für das Willkommensset habe ich noch eine graue Sweathose, auch in Größe 56, genäht.

Die Schnitte sind beide im Buch „Nähen mit Jersey – Babyleicht“ von Pauline Dohmen (Klimperklein) zu finden.

Herzlich Willkommen, kleine Maus! Wir sind schon sehr gespannt, dich mal kennen zu lernen!

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys, Made4Girls.

Willkommensgeschenk mit Löwen

Im Freundeskreis von meinem Mann gab es Nachwuchs.

Der kleine Mann hat ein Löwenshirt (schmales Shirt) und eine eine coole Hose bekommen. Diese Kombi tragen wir auch in Größe 80 noch gerne und gerade für Neugeborene oder schmale Kinder finde ich beides super, da sie nicht so darin versinken und man über das Shirt auch gut noch andere Sachen drüber ziehen kann.

Ohne Fake-Eingriff oder Ziernähte ist die Hose schnell genäht und ein super Basic-Teil.

Den Löwenstoff hatte ich schon für uns vernäht. Das war ein absolutes Lieblingsshirt, ist aber leider schon lange zu klein.

Beide Schnitte sind aus dem Buch „Nähen mit Jersey – Babyleicht“ von Pauline Dohmen (Klimperklein).

Verlinkt zu Made4Boys, Kiddikram.

Herbstkind sew along #5 Finale -Softshelljacke mit Sternen

Heute ist Finale beim Herbstkind sew along!! Tatsächlich habe ich doch eine fertige Jacke, die ich zeigen kann.

Anfang der Woche war nur die Außenjacke der Softshelljacke zugeschnitten. Der Outdooranzug liegt, wie beim Einblick vor zwei Wochen noch zugeschnitten bereit – es ist aber auch gerade die falsche Farbe in der Overlock 😉

Das Schnittmuster ist das Ebook Jacke von Klimperklein. Genäht habe ich 2 Größen weiter (92) und eine Größe länger (86). Gefüttert habe ich die Jacke mit Frotteesweat. Den habe ich im Frühjahr auf dem Stoffmarkt entdeckt und wollte ich gerne für eine Standjacke testen. Da wir dann aber die Nickijacke dauernd in Gebrauch hatten, habe ich im Sommer nicht noch eine Jacke genäht.

 Am Kinnschutz habe ich den Softshell einlagig verwendet.  So passt es farblich, es ist aber nicht so ein dickes Geknubbel.

Genäht habe ich den Softshell mit einer Microtex-Nadel. Für die Optik und flache Nähte habe ich die Nahtzugaben auseinander gefaltet und abgesteppt.

An die Ärmel habe ich versteckte Bündchen genäht. Dafür habe ich einfach die Außenjacke um die Bündchenlänge verlängert, die Innenjacke entsprechend gekürzt.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Jacke. Die Ärmel sind etwas lang, aber die müssen eben (wenn sie stören)  gekrempelt werden. Durch die Bündchen rutscht es nicht gleich über die Hände und vielleicht freuen wir uns bei kaltem Herbstwind ja auch noch über lange Ärmel, die die Händchen wärmen können.

Der Sweatfrotte ist generell toll, den werde ich nochmal kaufen. Es fusselt auch viel weniger als normaler Frottee und fühlt sich schön kuschelig an. Die Kombination Softshell/Sweatfrottee war jetzt nicht so super, vorallem bei der Kapuze hatte ich etwas zu kämpfen und auch der Reißverschluss ist nicht ganz perfekt, aber wenigstens ohne Falten eingenäht 😉

Jetzt bin ich gespannt auf die anderen fertigen Herbstjacken.

Verlinkt zu Herbstkind sew along – Finale, Kiddikram, Made4Boys.

Kuschelmonster

Auf dem Wunschzettel meines Patenkindes stand eine Augenklappe (eine Seite auf jeden Fall schwarz) und ein Kuschelmonster mit drei Augen und Glitzerhorn. Die perfekten Wünsche für mich 🙂

Natürlich sollte es ein liebes Monster sein. Um keine Zweifel aufkommen zu lassen, habe ich mich für einen großen lachenden Mund und versetzt sitzende Ohren entschieden. Die Haare sind Jerseynudeln und ich fand es ganz lustig diese „lockig“ zu lassen. Bei Bedarf kann das Monster auch zum Friseur und die Locken in Stoppelhaare verwandeln lassen. Für das Horn habe ich einfach ein Stück Stoff mit Glitzerfolie beplottet.

Richtig gute Beschützermonster müssen auch ein Geheimversteck haben. Da passen einige wichtige Sachen oder Zettelchen rein.

Das Monster hat auch die gewünschte Augenklappe mit dabei. Die Rückseite ist ein dunkelblauer Jersey mit roten und weißen Ankern.

Verlinkt zu Creadienstag,Kiddikram, Made4Boys.

Maulwurf Sommerkombi

Ich habe zwar keine Drillinge, die ich benähen kann, aber für unseren Sohn und zwei liebe Babyfreunde habe ich Maulwurfs-Kombis genäht.

Verschenkt haben wir ein Jungen-Set in Größe 68/74 und ein Mädchen-Set in der gleichen Größe. Beim Mädchenshirt habe ich die Ärmel nicht gesäumt, sondern mit Bündchen eingefasst.

Für uns gab das Shirt in Größe 80. Damit sind wir jetzt gut über den Sommer gekommen.

Die Hosen (alle Größe 68/74) sind nach dem Freebook von Frau Lybstes, hier hatte ich die Hose schon mal genäht.

Die Shirts sind nach dem Schnitt aus dem Buch „Nähen mit Jersey – Babyleicht“ von Pauline Dohmen, Klimperklein. Gekürzt habe ich die Ärmel wieder wie hier.

Die Stoffe gab es bei Stoff & Liebe: Der kleine Maulwurf – Regentag. Außer dem Motivstoff und dem Kombistoff mit Tropfen gab es noch ein Panel. Das habe ich bisher nur teilweise vernäht und zeige ich in den nächsten Wochen mit den anderen Shirts für den Herbst.

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys, Made4Girls, kostenlose Schnittmuster.