Babykombi mit Häusern

Für eine kleine, niedliche Maus habe ich ein kuscheliges Herbstoutfit genäht.

Der Strampler mit Fuß (aus dem Buch Nähen mit Jersey – Babyleicht) ist aus kuscheligem Sweat.

Der Beleg und das zugehörige Shirt sind aus einem Stoff mit Häusern, den ich beim Lillestofffestival gekauft hatte und viele Jahre gehütet habe. Passend zu den Häusern auf dem Stoff habe ich mit dem Plotter drei Häuser ausgeschnitten.

Das Shirt ist das schmale Shirt, auch aus dem Babyleicht-Buch. Shirt und Hose sind beide Größe 62.

Verlinkt zu LilleLiebLinks, Creadienstag, Made4Girls, Kiddikram.

 

Advertisements

KSW 28 – Luftballonhülle

Bei Julia von Julibuntes ist heute das Finale der 28. Kreativen StoffverWertung. Insgesamt 24 Teilnehmerinnen haben ein Stück blauen Stoff verarbeitet.

Ich habe nach langer Zeit mal wieder eine Luftballonhülle genäht. Man konnte es am Zuschnitt schon erahnen 😉

In nächster Zeit gibt es um uns herum viele kleine Geburtstagskinder, die ihren ersten Geburtstag feiern. Luftballonhüllen und Pixibuchhüllen erscheinen mir da als ein schönes Mitbringsel 😉

Den KSW Stoff mit den Blümchen habe ich mit einem hellblauen Stoff kombiniert.

Jetzt können die Kleinen auch in der Wohnung problemlos Ball spielen und in Mamas Handtasche passt er auch immer 😉

Verlinkt zu KSW-Ergebnisse, Creadienstag, Kiddikram, Made4Girls.

Mädchen-Babyset zur Geburt

Vor ein paar Wochen ist mein kleines Patenkind auf die Welt gekommen. Ganz am Anfang der Schwangerschaft habe ich für ein Begrüßungsset den Stoff mit den Punkten (Tante Ema Zuckerperlen mint) gekauft. Mein Gefühl, dass es ein Mädchen ist, war richtig, aber ich war mir irgendwann nicht sicher, ob das Set damit „Mädchen genug“ wird 😉

Genäht habe ich (mit Blick auf den Herbst) eine Kombi, die wir auch sehr gerne getragen haben: schmales Shirt und Strampelhose, beides in Größe 56.

Für die ganz Kleinen fanden wir die Bündchen an Armen und Beinen sehr praktisch. Es lässt sich gut anziehen, rutscht nicht so leicht (auch wenn die Ärmel/Beine noch etwas lang sind) oder kann bei Bedarf auch mittig gefaltet werden.

Für die ersten kühlen Tage habe ich eine Wendejacke, auch in Größe 56 genäht. Die Stoffe sind Jersey und rosa Nicki.

Uns begleiten die Wendejacken tatsächlich von Anfang an. Zum Glück habe ich daran gedacht, dass der obere Knopf bei den kleinen Größen nicht so weit oben sitzen darf. Ich hoffe er ist jetzt tatsächlich weit genug unten 😉

Ich freue mich sehr, dass die kleine Dame in das Set passt und es der Mama gefällt!

verwendete Schnitte:

  • Wendejacke Gr. 56 (Nähen mit Jersey – Kinderleicht, Pauline Dohmen, Klimperklein)
  • schmales Shirt Gr. 56 (Nähen mit Jersey – Babyleicht, Pauline Dohmen, Klimperklein)
  • Strampelhose Gr. 56 (Ebook Strampelhose, Klimperklein)

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Girls, Sew-Mini.

Maulwurf Sommerkombi

Ich habe zwar keine Drillinge, die ich benähen kann, aber für unseren Sohn und zwei liebe Babyfreunde habe ich Maulwurfs-Kombis genäht.

Verschenkt haben wir ein Jungen-Set in Größe 68/74 und ein Mädchen-Set in der gleichen Größe. Beim Mädchenshirt habe ich die Ärmel nicht gesäumt, sondern mit Bündchen eingefasst.

Für uns gab das Shirt in Größe 80. Damit sind wir jetzt gut über den Sommer gekommen.

Die Hosen (alle Größe 68/74) sind nach dem Freebook von Frau Lybstes, hier hatte ich die Hose schon mal genäht.

Die Shirts sind nach dem Schnitt aus dem Buch „Nähen mit Jersey – Babyleicht“ von Pauline Dohmen, Klimperklein. Gekürzt habe ich die Ärmel wieder wie hier.

Die Stoffe gab es bei Stoff & Liebe: Der kleine Maulwurf – Regentag. Außer dem Motivstoff und dem Kombistoff mit Tropfen gab es noch ein Panel. Das habe ich bisher nur teilweise vernäht und zeige ich in den nächsten Wochen mit den anderen Shirts für den Herbst.

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys, Made4Girls, kostenlose Schnittmuster.

Geschenke: Wolkenshirt + Wimpelketten

Für eine kleine, niedliche Geburtstagsmaus habe ich ein Wolkenshirt genäht.

Der Schnitt ist das schmale Shirt aus dem Buch „Nähen mit Jersey – Babyleicht“ in Größe 80.

Außerdem habe ich noch einige Wimpelketten genäht und verschenkt.

Die lassen sich so prima personalisieren und passen prima ins Kinderzimmer, an die Zimmertür oder können als Geburtstagsdeko verwendet werden.

Verlinkt zu Freutag, Kiddikram, Made4Girls.

Punktejacke

Für eine niedliche kleine Dame habe ich eine Raglanwendejacke genäht. Verzweifelt habe ich nach grauem Sweat mit weißen Punkten gesucht. Irgendwann kam ich auf die Idee die Punkte einfach selbst drauf zu plotten 😉

Ich habe dafür einen Rest weiße Folie mit dem Locher in viele weiße Punkte verwandelt. Der Locher hat schwer gekämpft und irgendwann ging auch nur noch eine Seite, aber es ist auch nicht der hochwertigste 😉

Punkte aufbügeln empfiehlt sich übrigens bei Tageslicht. Trotz Taschenlampe sind einige Punkte am Backpapier gelandet..

Kombiniert ist der graue Punkte-Sweat mit fuchsia-farbenem Jersey. Genäht habe ich Größe 86, damit kommt die kleine Maus bestimmt gut über den Sommer.

Die Jacke passt prima zu Änniskonfettiparty – Plotten ohne Plotter.

Material & Schnitt:

  • Raglanwendejacke Gr. 86 (Buch: Nähen mit Jersey – Kinderleicht)
  • Sweat vom Stoffmarkt, Jersey von Karstadt
  • weiße Folie von Plottermarie
  • Jersey Druckknöpfe von Snaply

Verlinkt zu Creadienstag, Änniskonfettiparty, Kiddikram, Made4girls.

Trägerkleid und Raglanshirts

Bei einer meiner letzten großen Bestellungen konnte ich nicht die Streifen mit Delfinen aus dem Warenkorb lassen. Ich fand die so schön sommerlich. Ich habe daraus zwei Raglanshirts und ein Trägerkleid genäht.

Das Trägerkleid ist Größe 116 und die Variante mit Rüsche. Die Einfassung habe ich mit dunkelblauem Bündchen gemacht, damit es nicht nach Nachthemd aussieht. Ich hofffe das Bündchen leiert nicht aus, ich hatte nämlich nur noch Rippbündchen und kein glattes mehr. Nächstes Mal würde ich das Kleid einen Tick verlängern, da ich es schon grenzwertig kurz finde. Die Rüsche würde ich nicht mehr aus gestreiftem Stoff nähen. Mich stört der Streifenverlauf 😉

Das Raglanshirt habe ich gleich zwei Mal genäht.

Beide Male habe ich eine Knopfleiste angenäht, das nimmt meiner Meinung nach wieder ein bisschen den Schlafanzugcharakter 😉 Das blaugrundige Shirt habe ich in 104 genäht und die Ärmel gesäumt.

Bei der Babyvariante in Größe 68 habe ich an die Ärmel Bündchen genäht. Ich habe mir schon im Vorfeld gedacht, dass eine Knopfleiste bei Streifen gefährlich sein könnte… Deshalb hab ich extra am Babyshirt „geübt“. Trotzdem ist natürlich die Knopfleiste beim großen Shirt, das ich verschenken wollte, schief… Sehr ärgerlich. Aber ändern kann ich es leider nicht und ich hoffe jetzt einfach, dass das nicht so auffällt wenn es getragen wird.

Schnitte:

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys, Made4Girls.