Jubiläums KSW

Die Kreative StoffverWertung von Katha (Appelkatha) hat Jubiläum. Ich wurde eingeladen als Ehrengast daran teilzunehmen. Da fühle ich mich natürlich geehrt und der erste Impuls ist sofort „ich bin dabei“ zu sagen. Das habe ich aber nicht. Betitelt wurde ich deshalb von der aktuellen Gastgeberin Franzi (Hauptstadtmonster) als die Zögernde, was sich jetzt nicht gerade positiv anhört. Mein Zögern hatte in diesem Fall verschiedene Gründe und wenn man von vornerein Bedenkzeit eingeräumt kriegt, ist es ja vielleicht auch gut diese zu nutzen. Nix finde ich schlimmer als irgendwo zuzusagen und dann nicht (pünktlich) zu liefern… Letzten Endes verrät dieser Titel aber auch, dass ich doch zugesagt habe und dann schwer gehofft habe, dass ich es hinkriege etwas zu nähen. Aber ich finde die Idee mit dem Lookbook für den Schneider sehr schön und mein Meter soll und wird da nicht fehlen 😉 logo_20Als erstes habe ich mal überlegt, was ich denn bisher so bei den KSWs gemacht habe und wie oft und wann ich überhaupt dabei war..

kswcollage_kleinLeicht einzuordnen ist dabei natürlich die KSW 8, die ich ausgerichtet hatte. Am häufigsten genutzt wird wohl der Wäschbeutel den ich bei Jannys KSW 7 genäht hatte. Auch ab und zu in Benutzung ist die Tortenzauberschleife, die aus KSW 12 stammt, die wieder von Katha selbst ausgerichtet wurde. Die meisten anderen Sachen wurden verschenkt/verschickt oder liegen noch in der Geschenkekiste.

Jetzt aber zum Stoff der KSW 20 und der damit verbundenen Herausforderung 😉 Nicht nur die Farben fand ich furchtbar schwierig (orange mag ich irgendwie so gar nicht), sondern auch die Stoffart und dass es gleich ein ganzer Meter ist. Aber: Seit der Bauch immer dicker wird, passiert es mir dauernd, dass er beim Kochen und Backen im Weg ist oder auch nur näher an dem spritzenden Topf als ich denke. Da musste dringend ein Schutz her…

schuerze_ksw20_juliespunktAlso wurde mein Stück KSW Stoff zu einer Schürze. Total freestyle, aber passt auch über einen Kugelbauch 😉 Ich wollte schräge Streifen, also hab ich im 45° Winkel zu den Streifen geschnitten, sodass es nach Augenmaß ein ausreichend großes rechteckiges Schürzenunterteil gibt. Aus dem restlichen Stoff hab ich dann ein weiteres möglichst großes Stück mit gleicher Breite zugeschnitten. Da fehlten dann ein paar Ecken, aber ich hab es trotzdem erst mal angenäht, sodass sich die Streifen treffen. Nach dem Annähen des Bindebandes für die Taille war die Anprobe auch einfach und die fehlenden Ecken konnte ich dann teilweise noch vergrößern, sodass die Armausschnitte passen und die Schürze nicht zu weit hoch geht. Für das Band am Hals (auf einer Seite knöpfbar) und die Taillenbänder habe ich einfach aus den Resten einen gestreiften und zwei blaue Streifen ausgeschnitten. Fertig ist meine KSW-Schürze 😉

Schön, dass ich zum 9. Mal dabei sein konnte, gerade auch bei dieser Jubiläums-KSW. Vielen Dank, auch an die liebe Katha für die immernoch grandiose Idee. Bin schon gespannt, was es heute alles so zu bestaunen gibt!

Verlinkt zu KSW-Werke, Freutag.

Schnipseltäschchen

Bisher habe ich keine Schnipselpost bekommen, aber mein Brief müsste eigentlich angekommen sein. Deshalb zeige ich zum Abschluss der Schnipselparty noch was aus meinem Teaser geworden ist:

schnipseltäschchenZwei kleine Täschchen aus Jeans, gefüttert mit Schnipseln und mit Schnipselapplikationen.

schnipseltäschchen_blauDer Plan, dass mein Schnipselwerkempfänger vielleicht kommentiert, welche Stoffkombi eher gefällt ist nicht aufgegangen, aber der Hauptstoff ist ja eh Jeans, was ja eher neutral ist.

schnipseltäschchen_rosaVerschickt habe ich das Matroschkatäschchen. Mit reingepackt habe ich noch ein paar Sternenbüroklammern. Die finde ich so schön und sowohl thematisch als auch farblich hat das so schön zur Applikation gepasst.

schnipsel_von_nineWenn ich mir den Schnipselstapel von Nine so anschaue, habe ich alle Schnipsel außer den ganz links benutzt. Die sind aber auch schon fest eingeplant. In den nächsten Wochen wird es auch immer wieder Schnipselwerke zu sehen geben 😉

Verlinkt zu Taschen&Täschchen, Schnipselparty, Sewing SaSu, Kopfkino.

Jahresprojekt Regenbogen – rot

Beim Jahresprojekt Regenbogen war die September-Farbe rot! Da ich letztes Wochenende im Wald war und die Fliegenpilzsaison gerade so richtig los geht, ist das auch mein Monatsfoto 🙂

oktober_rotIch habe ein kleines Mitbringsel genäht, das „Tic-Tac-Toe to go“ nach der kostenlosen Anleitung von julibuntes. Vielen Dank liebe Julia, für die Idee und die Anleitung 🙂

tictactoeDas Spielfeld ist natürlich September-rot, die Felder habe ich mit dem Dreifach-Geradstich aufgenäht.

tictactoe_rotAußen habe ich den Swafing Zwergenstoff, den ich schon bei der Matchbag verwendet habe, wieder rausgekramt. Der bietet sich für Kinder einfach an. Beim nächsten Mal werde ich die Lasche einen Tick länger machen oder den Knopf etwas versetzen, ich hab das irgendwie nicht so ganz geschickt platziert bekommen 😉

spiel_tictac_toeDie Spielsteine sind bei mir Filzscheiben mit unterschiedlichen, applizierten Motiven von den Carlitos Stoffen (die dürfen heute zum Kopfkino).

spielchipsFür die Spielsteine habe ich noch einen kleinen Beutel genäht. Auf die Idee kam ich durch das Tutorial von Hamburger Liebe. Allerdings sind meine Rechtecke nur 11 * 15 cm. Umgeschlagen habe ich nur einmal 3 cm. Das ist auch eine super Größe für Adventskalendersäckchen. Mal sehen, ob ich nicht noch ein paar Säckchen nähe 😉

beutel_für_steineFür unterwegs kann man den Beutel aber daheim lassen, Stöckchen und Steine oder Blätter kann man ja auch prima zum Spielen verwenden.

Das Spiel kommt zu den Fundsachen für Kinder, der Beutel zu den Taschen.

Verlinkt zu Jahresprojekt, Kiddikram, kostenlose Anleitungen, Fundsachen.

Geburtstagsgutschein

Zu einem 50. Geburtstag in der Familie war der Wunsch nach schicken Bildern oder einem neuen Sessel (zum schon vorhandenen neuen Sofa) da. Natürlich sind das Dinge, die die zukünftigen Besitzer selbst aussuchen, aber Geld im Umschlag schenken liegt mir einfach nicht… Also musste mal wieder gebastelt werden 😉

taschentuchsofaBei dem Stichwort Sofa fielen mir sofort diese Taschentuchsofas ein. Da hab ich mich immer gefragt, warum man sowas nähen sollte.. so schnell geht`s – jetzt hab ich auch eins genäht! Ich habe mir einmal das Video vom Haus mit dem Rosensofa dazu angeschaut und dann auf einer Zugfahrt die Maße meiner Box (22 cm * 11,5 cm, 7 cm hoch) in einen Zuschnittplan verwandelt 😉 Ich weiß gar nicht mehr, wie es im Video beschrieben wird, aber ich habe einfach erst die Box eingekleidet und dann die Lehne von Hand angenäht.

In den Kissen sind die Geldscheine versteckt, die habe ich extra mit Einschubfach (im Prinzip ähnlich zu einem Hotelverschluss) genäht!

taschentuchsofa_kissenFür das Wohnzimmer haben wir einen alten Karton verwendet und einfach den Deckel und 2 der Seitenteile abgeschnitten. Die Wände sind mit Tapetenresten tapeziert, am Boden ist echter Teppich verlegt und die Fußleisten, Fensterrahmen, Läden (nicht im Bild) und Fensterbrett sind wieder aus Bastelhölzern/Eisstielen. Für Wandbilder haben wir kleine Grußkarten verwendet, die Blumen in der Ecke stehen in einem Miniblumentopf mit Steckmasse und sind wohl das vergänglichste am Geschenk 😉

Weitere Gutscheinideen – gibt es hier, hier und hier zu sehen. Ich glaube ich brauche ein neues Schlagwort 😉

Verlinkt zu Kopfkino, Creadienstag, HoT.

..noch ein Gutschein..

Kürzlich hatte ich einen Gutschein gezeigt, den ich für eine Hochzeit gebastelt hatte. Auch auf Malkarton habe ich diesen Gutschein geklebt:

gutschein_schaukelDas Schlumpfenbrautpaar kam bei meinen Bastelaktionen für Hochzeiten schon öfters zum Einsatz.. Finde die einfach knuffig 😉

schaukel_brautpaarDie Schaukel schaukelt tatsächlich und wir freuen uns, dass die Idee einer Hollywoodschaukel für den Balkon auch gut angekommen ist!

Verlinkt zu Kopfkino, Freutag.

Mobile aus Moosgummi

Schon viele Jahre ist es her, dass ich dieses Mobile aus Moosgummi gebastelt habe (das damalige Baby kommt dieses Jahr schon in die Schule). Da mir aber das Bild kürzlich erst über den Weg lief, und das Mobile sehr beliebt war, zeige ich es heute hier.

Der Papa ist Fechter, deshalb habe ich mir einen Fechter mit durchgebogenem Florett aufgezeichnet und auf verschiedene Farben Moosgummi übertragen und ausgeschnitten. Aufgehängt habe ich die kleinen Männchen an einem Metallstern, den es so im Bastelladen zu kaufen gab.

Verlinkt zu Kiddikram, DienstagsDinge, made4boys, Kopfkino, HoT.

Zebratassen + Freutag

Zur Zeit gefällt mir das Wetter irgendwie…Klar, so richtig Sommer wäre super, aber das hatten wir ja auch schon einige Tage und so ein kräftiger Regenschauer mit anschließendem Sonnenschein hat doch auch mal was 😉

wetter..zumindest meine ganzen Pflanzen draußen freuen sich auch mal über ne richtige Portion Wasser!

erbsenDie ersten Erbsen sind schon geerntet…Lecker!!!

zebratasseWas selbst gebasteltes habe ich heute auch noch zu zeigen – Zebratassen! Was macht man wenn man in eine Zebraküche eingeladen wird und einfach kein Geschenk im richtigen Look findet? Richtig… Weiße Tassen mit dem Porzellanstift anmalen 😀

zebratasse_2

Ich habe leider nur Bilder bei denen die Tassen noch nicht ganz fertig sind, aber die Idee ist erkennbar 😉

Dazu passende Topflappen hatte ich vor langer, langer Zeit schon mal gezeigt und wer hier schon lange aufmerksam mitliest, weiß vielleicht, dass es dank meiner Tapezierkünste die Küche schon gar nicht mehr gibt…

Verlinkt zu Freutag, Kopfkino.