Spielereien – Kinderküche umgestaltet

Bei uns wird täglich der Topf- und Tupperschrank ausgeräumt und fleißig gespielt und gekocht. Sind wir bei anderen Kindern zu Besuch, sind die Kinderküchen immer sehr beliebt. Das Christkind hat also eine Kinderküche auf dem Wunschzettel vorgefunden.

In geheimer Mission haben wir einen Ausflug zum Möbelschweden gemacht und eine Küche (Duktig) besorgt, die in der Weihnachtswerkstatt etwas aufgehübscht wurde.

Es gab Beleuchtung für die Arbeitsfläche und eine Rückwand. Ein Fliesenspiegel wäre da mein Traum gewesen, aber aus zeitlichen Gründen gab es erstmal Tafelfolie. Je nachdem kann man so eine Küche ja auch mal renovieren 😉

Auch im Backofen leuchtet ein Licht. Auf das Brett habe ich ein Gitter aufgeklebt. Falls das nicht hält, werde ich das noch aufmalen. Die Backofen- und Mikrowellentür habe ich mit silberner Folie beklebt. Beim nächsten Mal würde ich aber auf Sprühfarbe zurückgreifen, das wird bestimmt schöner und geht schneller. Für Herd und Backofen gibt es außerdem noch Knöpfe (die sind nämlich bei jedem echten Herd immer super interessant).

Außer der Arbeitsplatte habe ich alle holzfarbenen Teile weiß gestrichen. Dafür habe ich die Bretter kurz angeschliffen und in mehreren Etappen alles mit einer Rolle gestrichen.

Die Mikrowelle soll einen Drehteller und ein Bedienfeld geplottet kriegen, die Knöpfe am Herd werden auch noch beschriftet. Vielleicht bekommt die Backofentür irgendwann noch Scharniere, dass man sie wirklich aufklappen kann, momentan ist mir aber die Kletterlust zu groß, da würde es bestimmt nicht lange dauern, bis hier einer auf der Tür steht. Beim nächsten Baumarktbesuch wandert wahrscheinlich auch nochmal so eine Lampe in den Einkaufswagen, dann ist die Mikrowelle bei Bedarf auch noch beleuchtet.

Beim Weihnachtsbingo heißt es heute „Spielereien“, da passt diese Spielküche doch gut dazu 😉

Verlinkt zu Creadienstag, Made4Boys, Kiddikram, Weihnachtsbingo.

Advertisements

Ganz in rot – Rentiershirt

Da ich selbst gerne Post bekomme, verschicke ich auch gerne Karten, Briefe und Päckchen. Früher habe ich die Weihnachtskarten gerne gebastelt, jetzt finde ich es immer schön eine Karte mit Foto vom Kind zu verschicken (solche bekomme ich selbst sehr gerne). Für das „Fotoshooting“ habe ich ein schmales Shirt (Buch Babyleicht, Größe 86) genäht.. In weihnachtlichem rot.

Nachdem die Fotos gemacht waren habe ich noch ein Rentier (mit Hilfe einer kostenlosen Malvorlage habe ich die Datei erstellt) auf das Shirt geplottet. Es war mir irgendwie zu leer. Jetzt finde ich es super! Bin gespannt, wie das beim Kind ankommt, Sachen auf den Shirts sind inzwischen immer interessanter.

Beim Weihnachtsbingo war am Freitag das Thema „ganz in rot“. Das passt doch prima und ich mache mein 4. Kreuz auf dem Bingofeld.

Verlinkt zu Weihnachtsbingo, Kiddikram, Made4Boys.

Schneeflöckchen, Weißröckchen – Fensterdeko

Die Begeisterung bei Schneefall ist hier bisher immer groß gewesen. Wir stehen dann ständig am Fenster 😉 Für die schneefreie Winterzeit haben wir jetzt gebastelte Schneeflocken am Fenster.

Das kann man auch prima mit Kleinkind basteln und sorgt für schöne Winterstimmung!

Mit „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ habe ich meinen dritten Stern auf dem Bingofeld!

Verlinkt zu Weihnachstsbingo, Kiddikram.

Geburtstag mit Raupe

Auf das Planen von Kindergeburtstagen freue ich mich schon ewig. Klar, dass ich mir auch für den ersten Geburtstag Gedanken gemacht habe, auch wenn ich schon häufiger gesagt bekommen habe, dass ich mir ja nicht so viel Mühe machen muss. Klar muss ich nicht. Aber ich will 😉 Mir macht das Spaß!

Das Thema Raupe stand schnell fest. Schließlich ist die Raupe Nimmersatt eines der Lieblingsbücher.

Verwendet habe ich für das Geburtstagsshirt das Shirt mit Knopfleiste an der Schulter aus dem Buch „Nähen mit Jersey – kinderleicht“ in Größe 80. Das passt noch etwas länger als das sonst so gern genähte „schmale Shirt“ (aus dem Buch „babyleicht“), da es weiter geschnitten ist. Das Shirt sollte ja am Geburtstag nicht viel zu groß sein, aber auch noch ein paar Wochen nach dem Geburstag passen.

Eingeladen haben wir auch. Da durfte der Plotter fleißig drucken und schneiden.

An der Familienfeier gab es abends Burger. Da habe ich, auch mit dem Plotter, Schilder für die verschiedenen Zutaten vorbereitet.

Der Tisch war mit einer weißen Tischdecke gedeckt. An den Rand habe ich viele bunte Punkte aus Vinyl-Folie geklebt, die beim Geburtstagskind der Hit waren. Diese kann man auch prima wieder abmachen, auf Klarsichtfolien zwischenparken und bei der nächsten Feier wieder verwenden.

An der Decke haben wir am Abend vor dem Geburtstag eine Schnur gespannt und Luftballons aufgehängt. Für das Gesicht habe ich Augen, Nase und Mund aus Bastelfilz ausgeschnitten und mit doppelseitigem Klebeband aufgeklebt.

Die Bilder an den Monatsgeburtstagen, für die ich die Monatsbodys genäht hatte, habe ich mit der BigShot rund ausgestanzt und auf etwas größere grüne Kreise geklebt. Mit einem zusätzlichen roten Kopf haben wir jetzt eine schöne Jahresraupe im Flur.

Für die Kinder habe ich Möhrenmuffins in roten und grünen Muffinförmchen vorbereitet, für die Erwachsenen habe ich einen Kuchen in der Rohrbodenform gebacken und diesen mehrmals geteilt und Raupenförmig aneinander gelegt. Da ich nichts mit Zuckerguss machen wollte, habe ich mal versucht weiße Schokolade mit Lebensmittelfarbe einzufärben..das hat so semi gut geklappt ;-). Hefetreigraupen und ein Maulwurfskuchen (auf den eigentlich noch eine Marzipanraupe sollte) haben das Kuchenbuffet komplettiert.

Mir hat es gefallen und die Ideen für nächstes Jahr sprudeln auch schon wieder 😉

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys, Mittwochs mag ich.

Willkommensset mit Häusern

Im Freundeskreis gibt es gerade sehr viele Babys, da kann ich niedliche, kleine Shirts und Hosen nähen 😉 Als Willkommensgeschenk für eine junge Dame gab es ein Shirt mit Häusern und passender kuscheliger Hose in Größe 56. Ich finde der Stoff passt irgendwie in die Jahreszeit.

Dieses Mal habe ich die Lillestoff-Häuser mit gelb kombiniert. Hier hatte ich ein Shirt mit rosa Bündchen genäht.

Die Schnitte „schmales Shirt“ und „coole Hose“ sind beide aus dem Buch „Nähen mit Jersey – Babyleicht“ von Pauline Dohmen.

Verlinkt zu Made4Girls, Kiddikram, Creadienstag, LilleLiebLinks.

Jetzt aber schnell…Adventskalender

Schon lange stand fest, dass mein Kleiner dieses Jahr seinen ersten Adventskalender bekommen soll. Für den Inhalt habe ich ein Duplo-Set bestellt und das einfach aufgeteilt. Die „Verpackung“ sollte jedes Jahr wieder verwendbar sein, da erschienen mir Säckchen am praktischsten.

Genäht habe ich nach einer Anleitung von Pech&Schwefel. Die Bänder habe ich ca 2 cm oberhalb der Teilung angenäht, das hat mir besser gefallen. Die Zahlen habe ich geplottet. Ich habe sie laut Anleitung aufgebügelt und sind jetzt nicht ganz mittig. Da muss ich nächstes Mal drauf achten, das stört mich so ein bisschen im ungefüllten Zustand. Gefüllt ist es aber egal 😉

Sehr praktisch finde ich die Idee mit der Schlaufe hinten, an der man die Säckchen prima aufhängen kann. Die Größe der Säckchen ist auch super.

Auch wenn ich früh angefangen hatte, hieß es am Ende wieder „Jetzt aber schnell“, deshalb passt mein Kalender prima zum ersten Thema des Weihnachtsbingos von Maika (Maikaefer), Cathleen (Mamawerk), Anja (Freizeitparadies), Anja (Starkys Stücke) und Ingrid (Nähkäschtle).

Ich bin gespannt, wie oft ich es schaffe dabei zu sein und ob ich eine Reihe voll kriege!

Verlinkt zu Weihnachtsbingo, Freutag, Kiddikram.

Rotkäppchenshirts

Bei Stoffwelten gab es mal einen Rotkäppchen-Stoff. Der war jetzt auch sehr lange in meinem Stofflager 😉

Auf der Suche nach einem schönen Stoff für ein Willkommensgeschenk habe ich ihn aus dem Schrank geholt. Ich habe gleich zwei Shirts daraus genäht. Einmal das schmale Shirt in Größe 86 für uns und einmal in Größe 56 für das Geschenk.

Für unser Shirt habe ich hellblaue Bündchen verwendet, für das Geschenk rote Bündchen. Der Wolf sieht schon ganz schön böse aus, aber Rotkäppchen, die Großmutter und das Häschen lachen dafür sehr freundlich.

Für das Willkommensset habe ich noch eine graue Sweathose, auch in Größe 56, genäht.

Die Schnitte sind beide im Buch „Nähen mit Jersey – Babyleicht“ von Pauline Dohmen (Klimperklein) zu finden.

Herzlich Willkommen, kleine Maus! Wir sind schon sehr gespannt, dich mal kennen zu lernen!

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys, Made4Girls.