T-Shirts fürs Baby

Bei den sommerlichen Temperaturen habe ich zum ersten Mal Kinder T-Shirts genäht.

Dafür habe ich den Monsterstoff aufgebraucht und mit Ringeln kombiniert. Ich bin echt schlecht in solchen Kombinationen, aber das Monstershirt war ein Lieblingsteil, das leider schon eine Weile zu klein ist und so hat es gerade noch für Größe 74 gereicht. Das Shirt hat eine Knopfleiste. Allerdings dieses Mal auf der anderen Seite…der Papa wird sich freuen…

Da man ja vermutlich auch oft was über die Shirts ziehen muss, habe ich auch den Schnitt vom schmalen Shirt aus dem Buch Nähen mit Jersey Babyleicht für T-Shirts verwendet. Die Ärmellänge habe ich vom T-Shirt aus dem Kinderleicht-Buch übernommen.

Den Stoff habe ich auch für ein Shirt in Größe 50 verwendet gehabt. Das war damals unser (sehr reichliches) Outfit für den Heimweg aus dem Krankenhaus und ist natürlich deshalb mit vielen Erinnerungen verbunden.

Aus einem schönen Streifenstoff von Michas Stoffecke gibt es noch ein schmales Shirt in Größe 80.

Aus den Resten des Apfelstoffes, den ich für das Willkommensset von Kristinas Kleinstem genäht hatte, gibt es ein Shirt mit Knopfleiste in Größe 80. Vielleicht passt das ja im Herbst bei der Apfelernte mit Opa noch 😉

Schnitte & Stoff:

  • schmales Shirt (Buch: Nähen mit Jersey Babyleicht) in 74 und 80
  • Babyshirt mit Knopfleiste (Buch: Nähen mit Jersey Kinderleicht in 74 und 80
  • Monsterstoff & blau/weiße Ringel aus örtlichen Stoffläden
  • Blockstreifen petrol/mint/grau von Michas Stoffecke
  • Apfelstoff von Alles für Selbermacher

Verlinkt zu Creadienstag, Mittwochs mag ich, Kiddikram.

Traktorenshirts

Schon vor der Schwangerschaft habe ich mehrere Traktorenstoffe im Schrank gehabt. Ich finde die absolut für Buben und Mädchen geeignet und habe jetzt zwei Traktorenstoffe zu neuen Shirts vernäht. Ganz klischeemäßig kriegt die jetzt unser Sohn 😉

Die Shirts sind beide Größe 74. Das Babyshirt (Ebook Klimperklein) darf bei uns in keiner Größe fehlen. Es lässt sich durch den amerikanischen Ausschnitt gut an und aus ziehen und kann auch gut über mehrere Schichten gezogen werden, da es nicht so figurnah geschnitten ist. Bündchen an den Ärmeln haben sich bei uns auch bewährt. Ist das Shirt noch etwas groß, rutscht der Ärmel nicht so leicht über die Hand und landet so auch nicht so schnell mit der Hand im Mund. Am Bauch mögen wir aber normale Säume viel lieber als Bündchen, auch wenn das nähtechnisch etwas aufwendiger ist 😉

Schnitte & Stoff:

  • Babyshirt (Ebook Klimperklein) in Größe 74
  • Traktorstoff blau von Stoffwelten
  • Traktorstoff grün aus dem Stoffladen im Urlaub

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, HoT, DienstagsDinge.

Trägerkleid und Raglanshirts

Bei einer meiner letzten großen Bestellungen konnte ich nicht die Streifen mit Delfinen aus dem Warenkorb lassen. Ich fand die so schön sommerlich. Ich habe daraus zwei Raglanshirts und ein Trägerkleid genäht.

Das Trägerkleid ist Größe 116 und die Variante mit Rüsche. Die Einfassung habe ich mit dunkelblauem Bündchen gemacht, damit es nicht nach Nachthemd aussieht. Ich hofffe das Bündchen leiert nicht aus, ich hatte nämlich nur noch Rippbündchen und kein glattes mehr. Nächstes Mal würde ich das Kleid einen Tick verlängern, da ich es schon grenzwertig kurz finde. Die Rüsche würde ich nicht mehr aus gestreiftem Stoff nähen. Mich stört der Streifenverlauf 😉

Das Raglanshirt habe ich gleich zwei Mal genäht.

Beide Male habe ich eine Knopfleiste angenäht, das nimmt meiner Meinung nach wieder ein bisschen den Schlafanzugcharakter 😉 Das blaugrundige Shirt habe ich in 104 genäht und die Ärmel gesäumt.

Bei der Babyvariante in Größe 68 habe ich an die Ärmel Bündchen genäht. Ich habe mir schon im Vorfeld gedacht, dass eine Knopfleiste bei Streifen gefährlich sein könnte… Deshalb hab ich extra am Babyshirt „geübt“. Trotzdem ist natürlich die Knopfleiste beim großen Shirt, das ich verschenken wollte, schief… Sehr ärgerlich. Aber ändern kann ich es leider nicht und ich hoffe jetzt einfach, dass das nicht so auffällt wenn es getragen wird.

Schnitte:

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys, Made4Girls.

Minutenmützen mit Hasen

Für die zwei Jungs von Freunden habe ich neue Mützen genäht.

Für beide habe ich die Minutenmütze als einlagige Bündchenmütze genäht.

Der große Bruder hat eine Mütze mit dem „Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab“ Stoff von Stoff&Liebe bekommen.

Der kleine Bruder hat den dazu gehörogen Hasenstoff bekommen. Ich glaube wir brauchen auch noch so eine Mütze, dass wir am Osterwochenende auch standesgemäß gekleidet sind 😉

Schnitte:

  • Minutenmütze (Ebook Klimperklein) Version Bündchenmütze (einlagig), Größe 44-46 und 50-52

Verlinkt zu Creadienstag, Mittwochs mag ich, Kiddikram.

Monatsbodys 3-5

Die ersten beiden Monatsbodys hatte ich hier gezeigt. Jetzt habe ich drei weitere fertig und fotografiert:

Nochmal in Größe 62 habe ich den Body für den Vierteljahrs-Geburtstag genäht. Verwendet habe ich wieder den Wickelbody von Klimperklein.

Der Body mit der 4 ist Größe 68. Die geschlossenen Jersey Drücker von Snaply gefallen mir auch sehr gut, tatsächlich hatte ich sie hier zum ersten Mal getestet, den Body hatte ich schon im Zuge der Erstausstattung genäht und jetzt nur mit der 4 beplottet.

Auch Body Nr. 5 ist ein Wickelbody in Größe 68, dieses Mal mit Punkten 😉

Schnitte:

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, sew-mini, HoT.

Geschwisteroutfit mit dem Kinderkleid

Für eine große und eine kleine Schwester habe ich zwei Kinderkleider in Tunikalänge genäht.

Verwendet habe ich von meinen Mädchenstoffen aus dem Stofflager (die Hafenkitze gab es mal bei Alles-für-Selbermacher). Ich bin mir mit der Stoffwahl noch immer unsicher. Irgendwie bin ich einfach nicht der rosa-Typ. Vernäht finde ich sie aber schon viel besser 😉

Für die kleine Schwester gibt es ein Kinderkleid mit amerikanischem Ausschnitt in Größe 56, die große Schwester bekommt den Rundhalsausschnitt in Größe 92. Ich hoffe den Mädels und den Eltern gefallen die beiden Kleidchen!

Schnitte:

Verlinkt zu Made4Girls, Creadienstagsew-mini, Kiddikram.

Outdooranzug aus Sweat und Knotenmütze

Nach den beiden Outdooranzügen aus Fleece, die zu klein sind bzw. immer knapper werden, habe ich einen neuen Anzug aus kuscheligem Sweat in Größe 68 genäht. Gerade wenn die Babys größer werden und immer die Hände draußen haben wollen, finde ich die Umschlagbündchen perfekt für die kältere Jahreszeit. Spätestens wenn das Baby eingeschlafen ist, werden die Hände eingepackt und bleiben schön warm.

Auch zum Tragen im Tuch lieben wir den Outdooranzug. Die Kapuze ist mit petrolfarbenem Jersey mit großen Punkten gefüttert, die Knotenmütze hat die selbe Farbe aber kleine Punkte.

Passend zum neuen Anzug gibt es auch wieder eine Knotenmütze. Die sitzen bei uns einfach super.

Schnitte:

  • Outdooranzug von Klimperklein (Nähen mit Jersey – Babyleicht), Größe 68
  • Knotenmütze von Klimperklein (Nähen mit Jersey – Kinderleicht), Größe 41-43

Verlinkt zu Creadienstag, sew-mini, Kiddikram, made4boys.