Babyhemd

Dieses Jahr stehen sehr viele Feiern und Feste an.

Nach meinem ersten Hemd fürs Baby, habe ich gleich nochmal eins genäht. Kann ja nicht sein, dass das Kind immer das gleiche Hemd tragen muss 😉

Das weiße Hemd passt auch hervorragend zur rosa Fliege, die ich hier schon mal gezeigt hatte. Tatsächlich ist bei diesem Hemd zum ersten Mal was bei den Knopflöchern schief gegangen. Tragbar ist es trotzdem. Jetzt kann ich immerhin verstehen, dass manch einer vor den Knopflöchern Bammel hat 😉

Vermutlich werde ich das Hemd demnächst in Größe 80 nochmal nähen, es stehen jedenfalls noch ein paar große Feiern im Kalender und ein hellblaues Hemd kann ich mir noch sehr gut vorstellen.

Schnitt: Ringmaster Ottobre 6/13 in Größe 74.

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Wiederholungstäter-sew-along.

 

Advertisements

Biene Maja Schlafanzug

Unser neuster Schlafazug ist ein Biene Maja Schlafanzug.

Es ist wieder ein Babyanzug (Nähen mit Jersey – kinderleicht), dieses Mal in Größe 80. Ich hab die Anzüge jetzt schon wirklich oft genäht, mein ersten beiden waren mit Schäfchen und Sandmann in Größe 56.

Es ist immer noch erstaunlich, wie viel sich bei einem Baby im ersten Jahr verändert und dass sie mal so klein waren kann man sich wirklich schnell nicht mehr so recht vorstellen…

Beim Wiederholungstäter-sew-along sind gerade die Kleinen bei Anja dran, da passt der Biene Maja Schlafanzug wunderbar.

Wiederholungstäter-sew-along, Kiddikram.

Mädchen-Babyset zur Geburt

Vor ein paar Wochen ist mein kleines Patenkind auf die Welt gekommen. Ganz am Anfang der Schwangerschaft habe ich für ein Begrüßungsset den Stoff mit den Punkten (Tante Ema Zuckerperlen mint) gekauft. Mein Gefühl, dass es ein Mädchen ist, war richtig, aber ich war mir irgendwann nicht sicher, ob das Set damit „Mädchen genug“ wird 😉

Genäht habe ich (mit Blick auf den Herbst) eine Kombi, die wir auch sehr gerne getragen haben: schmales Shirt und Strampelhose, beides in Größe 56.

Für die ganz Kleinen fanden wir die Bündchen an Armen und Beinen sehr praktisch. Es lässt sich gut anziehen, rutscht nicht so leicht (auch wenn die Ärmel/Beine noch etwas lang sind) oder kann bei Bedarf auch mittig gefaltet werden.

Für die ersten kühlen Tage habe ich eine Wendejacke, auch in Größe 56 genäht. Die Stoffe sind Jersey und rosa Nicki.

Uns begleiten die Wendejacken tatsächlich von Anfang an. Zum Glück habe ich daran gedacht, dass der obere Knopf bei den kleinen Größen nicht so weit oben sitzen darf. Ich hoffe er ist jetzt tatsächlich weit genug unten 😉

Ich freue mich sehr, dass die kleine Dame in das Set passt und es der Mama gefällt!

verwendete Schnitte:

  • Wendejacke Gr. 56 (Nähen mit Jersey – Kinderleicht, Pauline Dohmen, Klimperklein)
  • schmales Shirt Gr. 56 (Nähen mit Jersey – Babyleicht, Pauline Dohmen, Klimperklein)
  • Strampelhose Gr. 56 (Ebook Strampelhose, Klimperklein)

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Girls, Sew-Mini.

Monatsbody 6-9

Die ersten Monatsbodys waren alle langärmelige Wickelbodys (Body 1-2 und Body 3-5).

Monatsbody 6 war auch nochmal langärmelig und ein Wickelbody, wobei der im Nachhinein wohl besser ungewickelt hätte sein sollen, da es dann plötzlich wärmer wurde und wir ihn so nur sehr wenig getragen haben.

Body 7 war dann schon ungewickelt und kurzärmelig und bereits Größe 80.

Das hat sich hier im Sommer bewährt, weshalb Body 8 und 9 gleicher Schnitt und gleiche Größe sind.

Schnitt & Stoff:

  • Wickelbody (Ebook Klimperklein) Größe 74
  • Body mit amerikanischem Ausschnitt (Buch: Nähen mit Jersey – kinderleicht) Größe 80
  • Wolken (Stoff & Liebe Basix), Anker und Punkte vom Stoffmarkt, Ringel von Lillestoff

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys.

Pumphose

Unsere liebsten Hosen im heißen Sommer sind eine zufällige Entdeckung gewesen 😉

Die Pumphose ist ein Freebook von Lybstes und sitzt einfach super. Genäht habe ich in Größe 68-74. Die Hose besteht nur aus einem Schnittteil plus drei Bündchen und ist super schnell genäht.

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys, kostenlose Schnittmuster.

Schlafanzüge und Sommerspieler

Am Anfang waren unsere liebsten Schlafanzüge für das Baby die Wickelschlafanzüge mit Füßen (hier zum Beispiel). Seit es aber wärmer ist lieben wir die Babyanzüge.

An kühleren Tagen in der langen Version…

..wenn es so warm ist in der kurzen Version. Ich dachte ja den mit den Schiffen und Leuchttürmen kann man vielleicht auch im Sommerurlaub mal an den Strand anziehen, aber er hat sich definitiv als Schlafanzug bewährt.

Ganz selten hatten wir den dritten Babyanzug mal tagsüber an. Ich mag den Stoff total gerne, aber ein Schlafanzug zum Wechseln im Schrank ist schon nicht so schlecht 😉 Wir finden es auch irgendwie praktischer, wenn man das Shirt einfach tauschen kann, wenn es nass geworden oder verschwitzt ist und werden wohl momentan nicht mehr zum großen Freund der Einteiler für tagsüber.

Ich habe hier mal bewusst die Streifen für das Rückteil umgekehrt zugeschnitten, aber bisher ist das glaube ich niemandem außer mir aufgefallen.. Vermutlich muss ich bei solchen Spielereien die Vorderteile versetzt zuschneiden 😉

Schnitt & Stoff:

  • Babyanzug von Klimperklein aus dem Buch „Nähen mit Jersey – Kinderleicht“ in Größe 74
  • Streifenstoff von Michas Stoffecke
  • Leuchttürme & Schiffe von Stoffwelten
  • Wale aus dem Stofflager, ich meine die waren mal vom Stoffmarkt

Verlinkt zu Kiddikram, Creadienstag, Made4Boys.

Matrazenbezüge für den Kinderwagen

Für den Kinderwagen wollte ich gerne Bezüge für die Matraze haben. Irgendwann kam mir die Idee, einfach ein Bettlaken dafür zu zerschneiden. Ich habe mir also eines gesucht, das eine momentan unbenötigte Größe hat und erst mal die Gummis an den Ecken zerschnitten und dann gebügelt (ist trotzdem noch faltig, das gibt sich aber sicher mit der Zeit). Die Matraze habe ich zum Schnittmuster erstellen genutzt.

matrazenbezug_kinderwagen_3Ich hab das einfach mit Hotelverschluss genäht, das geht ja viel schneller als selbst irgendwelche Spannbetttücher zu nähen, außerdem liegt die Matraze dann automatisch schön, obwohl sie recht dünn ist.

matrazenbezug_kinderwagen_2Bei der ersten Variante hab ich den Verschluss zu weit überlappend gemacht, da muss man wissen, wie man das am besten über die Matraze zieht. Der zweite Bezug ist aber schon optimiert 😉

matrazenbezug_kinderwagenDie Reste des Lakens habe ich für Bezüge für die Wickelauflage verwendet, dafür habe ich Gummizüge an die Ecken genäht 😉 Ein weiteres Laken wurde in zwei Spannbetttücher für den Laufstall umgewandelt. Nicht mehr benötigte Laken haben also ein riesiges Potential!

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Upcycling.