Trägerkleid und Raglanshirts

Bei einer meiner letzten großen Bestellungen konnte ich nicht die Streifen mit Delfinen aus dem Warenkorb lassen. Ich fand die so schön sommerlich. Ich habe daraus zwei Raglanshirts und ein Trägerkleid genäht.

Das Trägerkleid ist Größe 116 und die Variante mit Rüsche. Die Einfassung habe ich mit dunkelblauem Bündchen gemacht, damit es nicht nach Nachthemd aussieht. Ich hofffe das Bündchen leiert nicht aus, ich hatte nämlich nur noch Rippbündchen und kein glattes mehr. Nächstes Mal würde ich das Kleid einen Tick verlängern, da ich es schon grenzwertig kurz finde. Die Rüsche würde ich nicht mehr aus gestreiftem Stoff nähen. Mich stört der Streifenverlauf 😉

Das Raglanshirt habe ich gleich zwei Mal genäht.

Beide Male habe ich eine Knopfleiste angenäht, das nimmt meiner Meinung nach wieder ein bisschen den Schlafanzugcharakter 😉 Das blaugrundige Shirt habe ich in 104 genäht und die Ärmel gesäumt.

Bei der Babyvariante in Größe 68 habe ich an die Ärmel Bündchen genäht. Ich habe mir schon im Vorfeld gedacht, dass eine Knopfleiste bei Streifen gefährlich sein könnte… Deshalb hab ich extra am Babyshirt „geübt“. Trotzdem ist natürlich die Knopfleiste beim großen Shirt, das ich verschenken wollte, schief… Sehr ärgerlich. Aber ändern kann ich es leider nicht und ich hoffe jetzt einfach, dass das nicht so auffällt wenn es getragen wird.

Schnitte:

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys, Made4Girls.

Minutenmützen mit Hasen

Für die zwei Jungs von Freunden habe ich neue Mützen genäht.

Für beide habe ich die Minutenmütze als einlagige Bündchenmütze genäht.

Der große Bruder hat eine Mütze mit dem „Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab“ Stoff von Stoff&Liebe bekommen.

Der kleine Bruder hat den dazu gehörogen Hasenstoff bekommen. Ich glaube wir brauchen auch noch so eine Mütze, dass wir am Osterwochenende auch standesgemäß gekleidet sind 😉

Schnitte:

  • Minutenmütze (Ebook Klimperklein) Version Bündchenmütze (einlagig), Größe 44-46 und 50-52

Verlinkt zu Creadienstag, Mittwochs mag ich, Kiddikram.

Geschwisteroutfit mit dem Kinderkleid

Für eine große und eine kleine Schwester habe ich zwei Kinderkleider in Tunikalänge genäht.

Verwendet habe ich von meinen Mädchenstoffen aus dem Stofflager (die Hafenkitze gab es mal bei Alles-für-Selbermacher). Ich bin mir mit der Stoffwahl noch immer unsicher. Irgendwie bin ich einfach nicht der rosa-Typ. Vernäht finde ich sie aber schon viel besser 😉

Für die kleine Schwester gibt es ein Kinderkleid mit amerikanischem Ausschnitt in Größe 56, die große Schwester bekommt den Rundhalsausschnitt in Größe 92. Ich hoffe den Mädels und den Eltern gefallen die beiden Kleidchen!

Schnitte:

Verlinkt zu Made4Girls, Creadienstagsew-mini, Kiddikram.

Babykombi zur Geburt: Kinderkleid und coole Hose

Freunde von uns haben eine niedliche kleine Tochter bekommen. Herzlichen Glückwunsch ihr drei!!!

Natürlich musste da ein Begrüßungsgeschenk genäht werden. Dieses Mal eindeutig was mädchenhaftes!

maedchenkombiDas Kinderkleid (Ebook Klimperklein) in Tunikalänge mit amerikanischem Ausschnitt. Wir ziehen die Babyshirts so gerne an, da war das Kinderkleid die naheliegende Mädchenversion 😉

kinderkleid_kaeferDen Stoff Ladybird von Cherry Picking habe ich schon lange in meinem Lager. Da das für meine Verhältnisse ja schon wirklich viel rosa ist, habe ich mich nach langem Hin und Her für grau entschieden.

coole_hoseDa die Hose warm aber nicht zu weit sein sollte (es ist ja gerade recht kühl), habe ich Sweat verwendet und eine coole Hose genäht (aus dem Buch „Nähen mit Jersey – babyleicht“ von Pauline Dohmen).

marienkaeferkombiIch hoffe das Set (in Größe 56) gefällt und passt ein Weilchen!

Verlinkt zu Creadienstag, sew-mini, made4girls, Kiddikram.

Lagerfeuer aus Filz

Für die kalte, dunkle Jahreszeit habe ich ein Lagerfeuer aus Filz genäht. Hier gibt es ein schönes Beispiel im Netz, an dem ich mich orientiert habe. Da meine Filzstücke DinA4 Größe haben, habe ich mir Schablonen gebastelt, die da gut drauf passen. Für die Flammen habe ich ein DinA5 Blatt als Ausgangsformat gewählt.

filzfeuerDie Äste habe ich jeweils an der langen Seite mit der Maschine knappkantig zusammen genäht und per Augenmaß zugeschnittene Kreise bzw Ovale von Hand nach dem Füllen eingenäht. Eigentlich wollte ich noch Würstchen dazu nähen, was aber dann doch aus Zeitgründen wegfallen musste. Kinder sind ja aber kreativ, da finden sich bestimmt alternative Würstchen 😉

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, kostenlose Schnittmuster.

Ich freue mich!

Bei Swafing gab es kürzlich von Pauline (Klimperklein) genähte Babysachen zu gewinnen (hier gab es die Ankündigung). Ich hab da gar nicht mitgemacht, da das Gewinnspiel auf Facebook statt fand, aber trotzdem hatten wir das unfassbare Glück, dass Body und passende Knotenmütze bei uns angekommen sind!!! Eine ganz ganz liebe Freundin hat nämlich für uns gewonnen! Vielen lieben Dank!!

gewinn_swafingVielen Dank natürlich auch an Swafing und Pauline, wir werden die beiden Sachen gerne tragen und freuen uns sehr darüber! Gerade Dumbo habe ich als Kind sehr gerne angeschaut (und immer auf den Zug gewartet der es gerade so den Berg hoch schafft 😉 ).

gewinn_klimperklein

Es gibt aber noch einen weiteren Grund zur Freude: Die letzten Jahre hatte ich ja immer beim Adventskalenderwichteln mitgemacht (2015, 2014). Dieses Jahr hab ich das nicht gewagt, da ich ja nicht wusste wann das Baby kommt, ich habe aber trotzdem einen tollen Kalender bekommen:

adventskalenderHach, ist das schön, wenn man eine so liebe Freundin hat!!! Danke!!! Der Inhalt ist auch der Wahnsinn! So schöne Sachen. Von tollen Web- und Schrägbändern über Reflektorfolie und -paspel, einem Holzclip aus dem ich schon ein Schnullerband genäht habe, einem Maulwurfsaufbügler, bis hin zu vielen nützlichen Sachen, wie Sicherheitsnadeln oder Gummiband.schnullerband

Ein Schnullerband können wir gut brauchen, deshalb habe ich auch gleich genäht. Für Schnullerbänder gibt es hier ein sehr variantenreiches Tutorial mit vielen Tipps und Tricks.

geschenk_kathaLiebe Überraschungspost mit einer hübschen Tasche für feuchte Waschlappen hat uns Katha geschickt! Vielen Dank für die schöne, sehr nützliche Überraschung und die lieben Glückwünsche!!

Doch damit nicht genug. Vor ein paar Tagen kam sogar noch Weihnachtspost mit einer tollen Karte. Das zeige ich dann, wenn ich es aufgemacht habe 🙂

weihnachtsbaumIch wünsche euch allen schöne, entspannte Weihnachtstage mit vielen lieben Menschen um euch rum und leckerem Essen!

Verlinkt zu Freutag, sew-mini, kostenlose Anleitungen.

Kindergutschein und Eisbärenshirt

Kürzlich habe ich mich gefragt, wie man einem kleinen Kind einen Gutschein schenkt. Wenn man nicht lesen kann, muss das ja irgendwie auch so erkennbar sein und eine Spielfunktion wäre auch ganz nett 😉

theater_gutscheinDa wir zusammen ins Figurentheater gehen wollten, habe ich den Deckel eines Schuhkartons umfunktioniert. Ein rechteckiges Stück ausgeschnitten, ein bisschen Kreppapier als Vorhang und die verschiedenen Stücke und zugehörigen Termine als „Plakat“ vorne drauf. An Holzstäbchen habe ich Bilder von den verschiedenen Stücken aufgeklebt.

theater_gutschein_detailAls dann entschieden war, welches Stück wir uns anschauen, habe ich ein passendes Shirt genäht, das dann auch als Andenken fungieren kann.

lars_shirt_92Den Eisbär habe ich appliziert (einmalig für den privaten Gebrauch). Das Shirt ist das Babyshirt in Größe 92 aus dem Buch „Nähen mit Jersey – kinderleicht„, allerdings ohne Knopfleiste. An den Ärmeln sind Bündchen für Faule, wodurch die Ärmel allerdings recht weit sind am Handgelenk. Nächstes Mal würde ich wieder einfassen.

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram.