eine blausa Jacke

Für kühle Morgen- oder Abendstunden hat unser Baby eine kuschelige Nicki-Jacke zum Überziehen bekommen.

Der blausa Nicki ist ein Rest von meiner Chevron-Decke gewesen .(Blausa kommt in einem Gedicht von Tucholsky vor und seit ich von blausa gelesen habe, frage ich mich, warum rosa so ein weit verbreiteter Begriff ist und blausa völlig unbekannt.)

Genäht habe ich nach dem Ebook Jacke von Klimperklein in der einlagigen Version mit  Belegen und Bündchen, der Futterstoff ist vom Stoffmarkt.

Das Jacken Ebook werde ich im Herbst vermutlich noch häufiger auskramen. Die Jacke sitzt super und das Ebook bietet einfach so viele schöne Varianten.

Schnitt & Stoff:

  • Ebook Jacke von Klimperklein in Größe 74
  • blauer Nicki vom örtlichen Stoffladen, Punktejersey vom Stoffmarkt, Bündchen von Alles für Selbermacher.

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys.

wolkiges Nilpferd Nilo

Nach langer Zeit ist hier ein neues Nilpferd nach dem Schnitt von LunaJu entstanden.

nilo_petrolNilo hat einen Sweatkopf mit appliziertem Jersey-Gesicht, einen wolkigen Jerseybauch und eine kuschelige Rückseite aus Fleece. Die Arme und Beine knistern dank einem Stückchen Bratschlauch, im Bauch ist eine Quietsche versteckt. Vor dem Verschenken habe ich noch den Namen des neuen Besitzers drauf geplottet.

Das Nilpferd ist passend zur Maulwurfskombi, die ich hier gezeigt hatte. Seit gestern kann man bei Kristina alle Beiträge zum Nähwettbewerb anschauen und Herzchen verteilen. Da sind viele schöne Ideen zum Thema Freundschaft dabei, vielleicht habt ihr ja mal Lust zu gucken!

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Nilpferd Nilo, HoT.

Vorhänge für das Kinderzimmer

Einer meiner ersten Blogbeiträge waren Vorhänge. Nach „meinem“ Zimmer, Schlafzimmer, Gästezimmer, Abstellkammer und Nähzimmer ist es jetzt zum Kinderzimmer befördert worden 😉 Deshalb mussten neue Vorhänge her!

Die Rückseite ist dieses Mal ein Verdunklungsstoff. Den hab ich im örtlichen Möbelladen gekauft und auch für das Schlafzimmer und Dachfenster daraus Vorhänge genäht. Das System der alten Vorhänge mit den Ösen hatte sich bewährt, dieses Mal habe ich aber bunte Ösen von Snaply verwendet. Wenn der Vorhang unten eingehängt ist, scheint auch nichts an der Seite vorbei.

Den Stoff „Wilde Tiere“ habe ich in der Schwangerschaft in einem Dawandashop gekauft.

Verlinkt zu Made4Boys, Creadienstag, Kiddikram.

Sonnenhut

Beim Sommerwetter war natürlich ein Sonnenhut für das Baby nötig 😉 Genäht habe ich das Freebook Schnabelinas Sonnenschein in Größe 44, allerdings einlagig.

Die Krempe ist die normale Krempe, die finde ich am jungstauglichsten und außerdem sowohl für die Trage, als auch den Kinderwagen geeignet.

Verlinkt zu kostenlose Schnittmuster, Mittwochs mag ich, Creadienstag, Kiddikram.

Schlafsack-Duo

In letzter Zeit haben die Temperaturen schnell gewechselt. Ein paar sommerliche Tage wurden auch schnell mal von kühlen Tagen abgelöst. Um flexibel auf die Temperatur im Schlafzimmer reagieren zu können, habe ich dem Baby ein langärmeligen Innenschlafsack und einen Außenschlafsack ohne Ärmel genäht.

Der Innenschlafsack ist eine Kombination aus dem Wickelshirt von Klimperklein und dem Schlafsack aus dem Buch „Nähen mit Jersey – Babyleicht“.

Für das obere Teil habe ich einfach das Wickelshirt in Größe 74 verwendet, so lässt es sich gut überziehen. Der untere Teil entspricht dem Schlafsack in Größe 68/74, allerdings im Bruch geschnitten. In der Mitte habe ich dann einfach eine Kellerfalte gesteckt, bevor ich die beiden Teile zusammengenäht habe. Der Reißverschluss ist an der Seite. Hier hatte ich einen Denkfehler. Eigentlich sollte der Reißverschluss bis unter den Arm gehen, ich habe ihn aber zu kurz abgeschnitten und nur bis zum Beginn des oberen Teils eingenäht. So habe ich einfach noch einen Knopf ergänzt.

Für den Außenschlafsack habe ich ein Panel von Stoff&Liebe verwendet. Die Größe des Panels haben auch die Teilung von Vorder- und Rückteil vorgegeben. Das Schnittmuster ist der Durchschlafsack von Thelina, den ich vor vielen Jahren schon mal genäht hatte, dieses Mal in Größe 68-74. Gefüttert habe ich den Schlafsack mit dem Vlies Soya-Mix. Das wurde mir im Stoffladen empfohlen, ich habe den Eindruck es hält aber nicht so super warm, für den Winter wäre mir das nix für ein leicht frierendes Baby.

Schnitt & Stoff:

  • Wickelshirt (Ebook von Klimperklein) Größe 74
  • Schlafsack (Buch: Nähen mit Jersey – Babyleicht) Größe 68/74
  • Durchschlafsack (Ebook Thelina) Größe 68/74
  • Streifenstoff (Sanetta) von Michas Stoffecke
  • Möwenstoff und Panel von Stoff&Liebe
  • grauer Jersey aus dem Stofflager

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram.

Baby-T-Shirts 2

Kürzlich habe ich ein paar T-Shirts genäht. Jetzt kam der Sommer irgendwie schneller als gedacht und wir brauchen dringend noch mehr Shirts!

Genäht habe ich dieses Mal alle T-Shirts nach dem Schnitt „schmales Shirt“ in Größe 80. Über das schmale Shirt lässt sich noch gut ein langärmliges Shirt oder eine dünne Jacke drüber ziehen. In Größe 80 sitzt es aber trotzdem etwas luftiger (eigentlich tragen wir sonst Größe 74), was ich bei der momentanen Hitze sehr wichtig finde.

Es gibt zwei maritime Shirt…

..einmal Eisenbahnjersey von byGraziela und einmal ein absoluter Lieblingsstoff (vom Papa ausgesucht), die drei kleinen Schweinchen von Lillestoff…

..sowie einmal der kleine Maulwurf von Stoff & Liebe. Ich glaube jetzt sind wir erst mal ausgestattet 😉

Schnitt & Stoff:

  • schmales Shirt, Größe 80 (Nähen mit Jersey – Babyleicht)
  • Ankerstoff vom Stoffmarkt
  • Stoff mit Leuchtturm & Schiff von Stoffwelten
  • Eisenbahnjersey von byGraziela
  • Drei kleine Schweinchen von Lillestoff
  • Kleiner Maulwurf von Stoff&Liebe

Verlinkt zu Creadienstag, Mittwochs mag ich, Kiddikram, LilleLiebLinks.

Sommerhosen

In der großen Sommerhitze braucht auch das Baby ein paar sommerliche Hosen im Schrank. Genäht habe ich das Freebook „Sommerhose“ von Klimperklein in Größe 74/80.

Am Bauch habe ich mal ein Gummiband festgenäht. Die Größe habe ich direkt am Baby abgemessen, sonst wäre das sicherlich viel zu eng geworden. Der Gummi ist 42 cm lang und überlappt um 2 cm.

Die Beinbündchen habe ich wesentlich enger gemacht (11 cm im Bruch, 6 cm hoch). So sitzt es immer noch schön luftig am Bein, aber nicht ganz so locker, wie wenn man die Maße des Hosenbeins mit 0,8 multipliziert.

Die dritte Sommerhose ist mit Bündchen am Bauch (das stell ich mir doch wesentlich gemütlicher vor). Da habe ich einfach das Schnittteil von der „Coolen Hose“ (Buch Nähen mit Jersey – Babyleicht) in Größe 74 genommen und das ein bisschen enger gemacht. Bei uns sind die Hosen nämlich bisher immer alle zu weit.

Die Hose geht über die Knie, was ich für kleine Weltentdecker super finde 🙂

Schnitt & Stoff:

  • Sommerhose (Freebook Klimperklein) in Größe 74/80
  • rote Ringel Stoffladen im Urlaub
  • grüne Ringel+hellblauer Stoff vom Stoffmarkt
  • Bündchen von Alles für Selbermacher

Verlinkt zu kostenlose Schnittmuster, Kiddikram, Creadienstag, Made4Boys.