Geburtstag mit Raupe

Auf das Planen von Kindergeburtstagen freue ich mich schon ewig. Klar, dass ich mir auch für den ersten Geburtstag Gedanken gemacht habe, auch wenn ich schon häufiger gesagt bekommen habe, dass ich mir ja nicht so viel Mühe machen muss. Klar muss ich nicht. Aber ich will 😉 Mir macht das Spaß!

Das Thema Raupe stand schnell fest. Schließlich ist die Raupe Nimmersatt eines der Lieblingsbücher.

Verwendet habe ich für das Geburtstagsshirt das Shirt mit Knopfleiste an der Schulter aus dem Buch „Nähen mit Jersey – kinderleicht“ in Größe 80. Das passt noch etwas länger als das sonst so gern genähte „schmale Shirt“ (aus dem Buch „babyleicht“), da es weiter geschnitten ist. Das Shirt sollte ja am Geburtstag nicht viel zu groß sein, aber auch noch ein paar Wochen nach dem Geburstag passen.

Eingeladen haben wir auch. Da durfte der Plotter fleißig drucken und schneiden.

An der Familienfeier gab es abends Burger. Da habe ich, auch mit dem Plotter, Schilder für die verschiedenen Zutaten vorbereitet.

Der Tisch war mit einer weißen Tischdecke gedeckt. An den Rand habe ich viele bunte Punkte aus Vinyl-Folie geklebt, die beim Geburtstagskind der Hit waren. Diese kann man auch prima wieder abmachen, auf Klarsichtfolien zwischenparken und bei der nächsten Feier wieder verwenden.

An der Decke haben wir am Abend vor dem Geburtstag eine Schnur gespannt und Luftballons aufgehängt. Für das Gesicht habe ich Augen, Nase und Mund aus Bastelfilz ausgeschnitten und mit doppelseitigem Klebeband aufgeklebt.

Die Bilder an den Monatsgeburtstagen, für die ich die Monatsbodys genäht hatte, habe ich mit der BigShot rund ausgestanzt und auf etwas größere grüne Kreise geklebt. Mit einem zusätzlichen roten Kopf haben wir jetzt eine schöne Jahresraupe im Flur.

Für die Kinder habe ich Möhrenmuffins in roten und grünen Muffinförmchen vorbereitet, für die Erwachsenen habe ich einen Kuchen in der Rohrbodenform gebacken und diesen mehrmals geteilt und Raupenförmig aneinander gelegt. Da ich nichts mit Zuckerguss machen wollte, habe ich mal versucht weiße Schokolade mit Lebensmittelfarbe einzufärben..das hat so semi gut geklappt ;-). Hefetreigraupen und ein Maulwurfskuchen (auf den eigentlich noch eine Marzipanraupe sollte) haben das Kuchenbuffet komplettiert.

Mir hat es gefallen und die Ideen für nächstes Jahr sprudeln auch schon wieder 😉

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys, Mittwochs mag ich.

Advertisements

Willkommensset mit Häusern

Im Freundeskreis gibt es gerade sehr viele Babys, da kann ich niedliche, kleine Shirts und Hosen nähen 😉 Als Willkommensgeschenk für eine junge Dame gab es ein Shirt mit Häusern und passender kuscheliger Hose in Größe 56. Ich finde der Stoff passt irgendwie in die Jahreszeit.

Dieses Mal habe ich die Lillestoff-Häuser mit gelb kombiniert. Hier hatte ich ein Shirt mit rosa Bündchen genäht.

Die Schnitte „schmales Shirt“ und „coole Hose“ sind beide aus dem Buch „Nähen mit Jersey – Babyleicht“ von Pauline Dohmen.

Verlinkt zu Made4Girls, Kiddikram, Creadienstag, LilleLiebLinks.

Rotkäppchenshirts

Bei Stoffwelten gab es mal einen Rotkäppchen-Stoff. Der war jetzt auch sehr lange in meinem Stofflager 😉

Auf der Suche nach einem schönen Stoff für ein Willkommensgeschenk habe ich ihn aus dem Schrank geholt. Ich habe gleich zwei Shirts daraus genäht. Einmal das schmale Shirt in Größe 86 für uns und einmal in Größe 56 für das Geschenk.

Für unser Shirt habe ich hellblaue Bündchen verwendet, für das Geschenk rote Bündchen. Der Wolf sieht schon ganz schön böse aus, aber Rotkäppchen, die Großmutter und das Häschen lachen dafür sehr freundlich.

Für das Willkommensset habe ich noch eine graue Sweathose, auch in Größe 56, genäht.

Die Schnitte sind beide im Buch „Nähen mit Jersey – Babyleicht“ von Pauline Dohmen (Klimperklein) zu finden.

Herzlich Willkommen, kleine Maus! Wir sind schon sehr gespannt, dich mal kennen zu lernen!

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys, Made4Girls.

Babykombi mit Häusern

Für eine kleine, niedliche Maus habe ich ein kuscheliges Herbstoutfit genäht.

Der Strampler mit Fuß (aus dem Buch Nähen mit Jersey – Babyleicht) ist aus kuscheligem Sweat.

Der Beleg und das zugehörige Shirt sind aus einem Stoff mit Häusern, den ich beim Lillestofffestival gekauft hatte und viele Jahre gehütet habe. Passend zu den Häusern auf dem Stoff habe ich mit dem Plotter drei Häuser ausgeschnitten.

Das Shirt ist das schmale Shirt, auch aus dem Babyleicht-Buch. Shirt und Hose sind beide Größe 62.

Verlinkt zu LilleLiebLinks, Creadienstag, Made4Girls, Kiddikram.

 

Willkommensgeschenk mit Löwen

Im Freundeskreis von meinem Mann gab es Nachwuchs.

Der kleine Mann hat ein Löwenshirt (schmales Shirt) und eine eine coole Hose bekommen. Diese Kombi tragen wir auch in Größe 80 noch gerne und gerade für Neugeborene oder schmale Kinder finde ich beides super, da sie nicht so darin versinken und man über das Shirt auch gut noch andere Sachen drüber ziehen kann.

Ohne Fake-Eingriff oder Ziernähte ist die Hose schnell genäht und ein super Basic-Teil.

Den Löwenstoff hatte ich schon für uns vernäht. Das war ein absolutes Lieblingsshirt, ist aber leider schon lange zu klein.

Beide Schnitte sind aus dem Buch „Nähen mit Jersey – Babyleicht“ von Pauline Dohmen (Klimperklein).

Verlinkt zu Made4Boys, Kiddikram.

KSW 28 – Luftballonhülle

Bei Julia von Julibuntes ist heute das Finale der 28. Kreativen StoffverWertung. Insgesamt 24 Teilnehmerinnen haben ein Stück blauen Stoff verarbeitet.

Ich habe nach langer Zeit mal wieder eine Luftballonhülle genäht. Man konnte es am Zuschnitt schon erahnen 😉

In nächster Zeit gibt es um uns herum viele kleine Geburtstagskinder, die ihren ersten Geburtstag feiern. Luftballonhüllen und Pixibuchhüllen erscheinen mir da als ein schönes Mitbringsel 😉

Den KSW Stoff mit den Blümchen habe ich mit einem hellblauen Stoff kombiniert.

Jetzt können die Kleinen auch in der Wohnung problemlos Ball spielen und in Mamas Handtasche passt er auch immer 😉

Verlinkt zu KSW-Ergebnisse, Creadienstag, Kiddikram, Made4Girls.

Nestchen für das Babybett

Für das große Babybett habe ich ein Nestchen genäht. Verwendet habe ich wieder den für das Kinderzimmer bestellten Stoff „Wilde Tiere“, den ich schon zu Vorhängen vernäht habe.

Gefüttert ist das Nestchen mit Volumenvlies. Um es zu befestigen habe ich hinten gestreiftes Schrägband angenäht. An den beiden Enden sind die Schrägbänder mittig angebracht. Die Maße sind so, dass das Nestchen hinter der Matraze festgeklemmt werden kann und es bis zu den Schlupfsprossen reicht.

Sehr süß, wenn man das Baby nach dem Mittagsschlaf beobachten kann, wie es auf die verschiedenen Tiere zeigt 😉

Verlinkt zu Kiddikram, Creadienstag.