Babyhemd

Dieses Jahr stehen sehr viele Feiern und Feste an.

Nach meinem ersten Hemd fürs Baby, habe ich gleich nochmal eins genäht. Kann ja nicht sein, dass das Kind immer das gleiche Hemd tragen muss 😉

Das weiße Hemd passt auch hervorragend zur rosa Fliege, die ich hier schon mal gezeigt hatte. Tatsächlich ist bei diesem Hemd zum ersten Mal was bei den Knopflöchern schief gegangen. Tragbar ist es trotzdem. Jetzt kann ich immerhin verstehen, dass manch einer vor den Knopflöchern Bammel hat 😉

Vermutlich werde ich das Hemd demnächst in Größe 80 nochmal nähen, es stehen jedenfalls noch ein paar große Feiern im Kalender und ein hellblaues Hemd kann ich mir noch sehr gut vorstellen.

Schnitt: Ringmaster Ottobre 6/13 in Größe 74.

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Wiederholungstäter-sew-along.

 

Advertisements

Biene Maja Schlafanzug

Unser neuster Schlafazug ist ein Biene Maja Schlafanzug.

Es ist wieder ein Babyanzug (Nähen mit Jersey – kinderleicht), dieses Mal in Größe 80. Ich hab die Anzüge jetzt schon wirklich oft genäht, mein ersten beiden waren mit Schäfchen und Sandmann in Größe 56.

Es ist immer noch erstaunlich, wie viel sich bei einem Baby im ersten Jahr verändert und dass sie mal so klein waren kann man sich wirklich schnell nicht mehr so recht vorstellen…

Beim Wiederholungstäter-sew-along sind gerade die Kleinen bei Anja dran, da passt der Biene Maja Schlafanzug wunderbar.

Wiederholungstäter-sew-along, Kiddikram.

Herbstkind sew along #5 Finale -Softshelljacke mit Sternen

Heute ist Finale beim Herbstkind sew along!! Tatsächlich habe ich doch eine fertige Jacke, die ich zeigen kann.

Anfang der Woche war nur die Außenjacke der Softshelljacke zugeschnitten. Der Outdooranzug liegt, wie beim Einblick vor zwei Wochen noch zugeschnitten bereit – es ist aber auch gerade die falsche Farbe in der Overlock 😉

Das Schnittmuster ist das Ebook Jacke von Klimperklein. Genäht habe ich 2 Größen weiter (92) und eine Größe länger (86). Gefüttert habe ich die Jacke mit Frotteesweat. Den habe ich im Frühjahr auf dem Stoffmarkt entdeckt und wollte ich gerne für eine Standjacke testen. Da wir dann aber die Nickijacke dauernd in Gebrauch hatten, habe ich im Sommer nicht noch eine Jacke genäht.

 Am Kinnschutz habe ich den Softshell einlagig verwendet.  So passt es farblich, es ist aber nicht so ein dickes Geknubbel.

Genäht habe ich den Softshell mit einer Microtex-Nadel. Für die Optik und flache Nähte habe ich die Nahtzugaben auseinander gefaltet und abgesteppt.

An die Ärmel habe ich versteckte Bündchen genäht. Dafür habe ich einfach die Außenjacke um die Bündchenlänge verlängert, die Innenjacke entsprechend gekürzt.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Jacke. Die Ärmel sind etwas lang, aber die müssen eben (wenn sie stören)  gekrempelt werden. Durch die Bündchen rutscht es nicht gleich über die Hände und vielleicht freuen wir uns bei kaltem Herbstwind ja auch noch über lange Ärmel, die die Händchen wärmen können.

Der Sweatfrotte ist generell toll, den werde ich nochmal kaufen. Es fusselt auch viel weniger als normaler Frottee und fühlt sich schön kuschelig an. Die Kombination Softshell/Sweatfrottee war jetzt nicht so super, vorallem bei der Kapuze hatte ich etwas zu kämpfen und auch der Reißverschluss ist nicht ganz perfekt, aber wenigstens ohne Falten eingenäht 😉

Jetzt bin ich gespannt auf die anderen fertigen Herbstjacken.

Verlinkt zu Herbstkind sew along – Finale, Kiddikram, Made4Boys.

Wale, Ringel und Giraffen

Wale, Giraffen und Ringel wurden zu neuen Shirts fürs große Baby.

Genäht habe ich das schmale Shirt in Größe 80 (Nähen mit Jersey – Babyleicht).

Der GOTS zertifizierte Lillestoff mit den Walen ist immer noch ein großer Liebling. Das erste Walshirt war Größe 56, das ist jetzt schon eine Weile her, dass das gepasst hat 😉

Aus einem weichen Sanetta-Jersey, den ich für ein Shirt für mich gekauft hatte, ist ein Ringelshirt entstanden.

Bei der Eulenmeisterei hatte ich mal mehrere Biostoffe bestellt. Hier gab es die Elefanten als Shirt zu sehen. Bevor die Shirts nicht mehr auf einen halben Meter passen, habe ich jetzt auch den schönen Giraffenstoff mal angeschnitten.

Verlinkt zu Creadienstag, Made4Boys, Ich näh Bio, LilleLiebLinks.

Fliege

Kürzlich waren wir auf einer Hochzeit eingeladen. Der Bräutigam hat sich von mir eine Fliege gewünscht, da keine Fliege in der richtigen Farbe zu finden war.

Eigentlich wollte ich nach dieser Anleitung nähen, aber ich wusste die benötigte Kragenweite nicht 😉 Ich habe mich dann für diese Anleitung entschieden.

Das Binden der Fliege musste ich dann erst mal üben. Aber wenn man einmal weiß wie es geht ist es gar nicht so schwer. Die zweite Fliege hat der Trauzeuge bekommen. Der Verschluss sind ein kleiner Haken und verschieden positionierte Ösen. Diese stammen, wie hunderte andere Haken und Ösen, aus dem Nähkästchen der Schwiegeroma.

Aus den Stoffresten (der Stoff ist ein Seidenstoff aus dem örtlichen Stoffladen) habe ich unserem Babybub auch noch eine Fliege genäht.Vielleicht schaffe ich es die Tage noch die Maße hier zu notieren, ich fand sie nämlich ziemlich perfekt.

Ich freue mich sehr, dass ich die Ehre hatte die Fliege zu nähen und fand es sehr schön Bräutigam, Trauzeuge und den kleinen Babybub mit meinen Fliegen zu sehen 🙂

Verlinkt zu Freutag, kostenlose Schnittmuster.

Mädchen-Babyset zur Geburt

Vor ein paar Wochen ist mein kleines Patenkind auf die Welt gekommen. Ganz am Anfang der Schwangerschaft habe ich für ein Begrüßungsset den Stoff mit den Punkten (Tante Ema Zuckerperlen mint) gekauft. Mein Gefühl, dass es ein Mädchen ist, war richtig, aber ich war mir irgendwann nicht sicher, ob das Set damit „Mädchen genug“ wird 😉

Genäht habe ich (mit Blick auf den Herbst) eine Kombi, die wir auch sehr gerne getragen haben: schmales Shirt und Strampelhose, beides in Größe 56.

Für die ganz Kleinen fanden wir die Bündchen an Armen und Beinen sehr praktisch. Es lässt sich gut anziehen, rutscht nicht so leicht (auch wenn die Ärmel/Beine noch etwas lang sind) oder kann bei Bedarf auch mittig gefaltet werden.

Für die ersten kühlen Tage habe ich eine Wendejacke, auch in Größe 56 genäht. Die Stoffe sind Jersey und rosa Nicki.

Uns begleiten die Wendejacken tatsächlich von Anfang an. Zum Glück habe ich daran gedacht, dass der obere Knopf bei den kleinen Größen nicht so weit oben sitzen darf. Ich hoffe er ist jetzt tatsächlich weit genug unten 😉

Ich freue mich sehr, dass die kleine Dame in das Set passt und es der Mama gefällt!

verwendete Schnitte:

  • Wendejacke Gr. 56 (Nähen mit Jersey – Kinderleicht, Pauline Dohmen, Klimperklein)
  • schmales Shirt Gr. 56 (Nähen mit Jersey – Babyleicht, Pauline Dohmen, Klimperklein)
  • Strampelhose Gr. 56 (Ebook Strampelhose, Klimperklein)

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Girls, Sew-Mini.

Monatsbody 6-9

Die ersten Monatsbodys waren alle langärmelige Wickelbodys (Body 1-2 und Body 3-5).

Monatsbody 6 war auch nochmal langärmelig und ein Wickelbody, wobei der im Nachhinein wohl besser ungewickelt hätte sein sollen, da es dann plötzlich wärmer wurde und wir ihn so nur sehr wenig getragen haben.

Body 7 war dann schon ungewickelt und kurzärmelig und bereits Größe 80.

Das hat sich hier im Sommer bewährt, weshalb Body 8 und 9 gleicher Schnitt und gleiche Größe sind.

Schnitt & Stoff:

  • Wickelbody (Ebook Klimperklein) Größe 74
  • Body mit amerikanischem Ausschnitt (Buch: Nähen mit Jersey – kinderleicht) Größe 80
  • Wolken (Stoff & Liebe Basix), Anker und Punkte vom Stoffmarkt, Ringel von Lillestoff

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys.