Ganz in rot – Rentiershirt

Da ich selbst gerne Post bekomme, verschicke ich auch gerne Karten, Briefe und Päckchen. Früher habe ich die Weihnachtskarten gerne gebastelt, jetzt finde ich es immer schön eine Karte mit Foto vom Kind zu verschicken (solche bekomme ich selbst sehr gerne). Für das „Fotoshooting“ habe ich ein schmales Shirt (Buch Babyleicht, Größe 86) genäht.. In weihnachtlichem rot.

Nachdem die Fotos gemacht waren habe ich noch ein Rentier (mit Hilfe einer kostenlosen Malvorlage habe ich die Datei erstellt) auf das Shirt geplottet. Es war mir irgendwie zu leer. Jetzt finde ich es super! Bin gespannt, wie das beim Kind ankommt, Sachen auf den Shirts sind inzwischen immer interessanter.

Beim Weihnachtsbingo war am Freitag das Thema „ganz in rot“. Das passt doch prima und ich mache mein 4. Kreuz auf dem Bingofeld.

Verlinkt zu Weihnachtsbingo, Kiddikram, Made4Boys.

Advertisements

Geburtstag mit Raupe

Auf das Planen von Kindergeburtstagen freue ich mich schon ewig. Klar, dass ich mir auch für den ersten Geburtstag Gedanken gemacht habe, auch wenn ich schon häufiger gesagt bekommen habe, dass ich mir ja nicht so viel Mühe machen muss. Klar muss ich nicht. Aber ich will 😉 Mir macht das Spaß!

Das Thema Raupe stand schnell fest. Schließlich ist die Raupe Nimmersatt eines der Lieblingsbücher.

Verwendet habe ich für das Geburtstagsshirt das Shirt mit Knopfleiste an der Schulter aus dem Buch „Nähen mit Jersey – kinderleicht“ in Größe 80. Das passt noch etwas länger als das sonst so gern genähte „schmale Shirt“ (aus dem Buch „babyleicht“), da es weiter geschnitten ist. Das Shirt sollte ja am Geburtstag nicht viel zu groß sein, aber auch noch ein paar Wochen nach dem Geburstag passen.

Eingeladen haben wir auch. Da durfte der Plotter fleißig drucken und schneiden.

An der Familienfeier gab es abends Burger. Da habe ich, auch mit dem Plotter, Schilder für die verschiedenen Zutaten vorbereitet.

Der Tisch war mit einer weißen Tischdecke gedeckt. An den Rand habe ich viele bunte Punkte aus Vinyl-Folie geklebt, die beim Geburtstagskind der Hit waren. Diese kann man auch prima wieder abmachen, auf Klarsichtfolien zwischenparken und bei der nächsten Feier wieder verwenden.

An der Decke haben wir am Abend vor dem Geburtstag eine Schnur gespannt und Luftballons aufgehängt. Für das Gesicht habe ich Augen, Nase und Mund aus Bastelfilz ausgeschnitten und mit doppelseitigem Klebeband aufgeklebt.

Die Bilder an den Monatsgeburtstagen, für die ich die Monatsbodys genäht hatte, habe ich mit der BigShot rund ausgestanzt und auf etwas größere grüne Kreise geklebt. Mit einem zusätzlichen roten Kopf haben wir jetzt eine schöne Jahresraupe im Flur.

Für die Kinder habe ich Möhrenmuffins in roten und grünen Muffinförmchen vorbereitet, für die Erwachsenen habe ich einen Kuchen in der Rohrbodenform gebacken und diesen mehrmals geteilt und Raupenförmig aneinander gelegt. Da ich nichts mit Zuckerguss machen wollte, habe ich mal versucht weiße Schokolade mit Lebensmittelfarbe einzufärben..das hat so semi gut geklappt ;-). Hefetreigraupen und ein Maulwurfskuchen (auf den eigentlich noch eine Marzipanraupe sollte) haben das Kuchenbuffet komplettiert.

Mir hat es gefallen und die Ideen für nächstes Jahr sprudeln auch schon wieder 😉

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys, Mittwochs mag ich.

Jetzt aber schnell…Adventskalender

Schon lange stand fest, dass mein Kleiner dieses Jahr seinen ersten Adventskalender bekommen soll. Für den Inhalt habe ich ein Duplo-Set bestellt und das einfach aufgeteilt. Die „Verpackung“ sollte jedes Jahr wieder verwendbar sein, da erschienen mir Säckchen am praktischsten.

Genäht habe ich nach einer Anleitung von Pech&Schwefel. Die Bänder habe ich ca 2 cm oberhalb der Teilung angenäht, das hat mir besser gefallen. Die Zahlen habe ich geplottet. Ich habe sie laut Anleitung aufgebügelt und sind jetzt nicht ganz mittig. Da muss ich nächstes Mal drauf achten, das stört mich so ein bisschen im ungefüllten Zustand. Gefüllt ist es aber egal 😉

Sehr praktisch finde ich die Idee mit der Schlaufe hinten, an der man die Säckchen prima aufhängen kann. Die Größe der Säckchen ist auch super.

Auch wenn ich früh angefangen hatte, hieß es am Ende wieder „Jetzt aber schnell“, deshalb passt mein Kalender prima zum ersten Thema des Weihnachtsbingos von Maika (Maikaefer), Cathleen (Mamawerk), Anja (Freizeitparadies), Anja (Starkys Stücke) und Ingrid (Nähkäschtle).

Ich bin gespannt, wie oft ich es schaffe dabei zu sein und ob ich eine Reihe voll kriege!

Verlinkt zu Weihnachtsbingo, Freutag, Kiddikram.

Babykombi mit Häusern

Für eine kleine, niedliche Maus habe ich ein kuscheliges Herbstoutfit genäht.

Der Strampler mit Fuß (aus dem Buch Nähen mit Jersey – Babyleicht) ist aus kuscheligem Sweat.

Der Beleg und das zugehörige Shirt sind aus einem Stoff mit Häusern, den ich beim Lillestofffestival gekauft hatte und viele Jahre gehütet habe. Passend zu den Häusern auf dem Stoff habe ich mit dem Plotter drei Häuser ausgeschnitten.

Das Shirt ist das schmale Shirt, auch aus dem Babyleicht-Buch. Shirt und Hose sind beide Größe 62.

Verlinkt zu LilleLiebLinks, Creadienstag, Made4Girls, Kiddikram.

 

Monatsbody 10-12

Wahnsinn, wie sich die kleinen Babys im ersten Jahr verändern und wie schnell sie groß werden. Ich bin immer wieder erstaunt, wenn ich die monatlichen Bilder durchschaue. Ich freue mich sehr, dass mein Plan mit dem montalichen Body nähen geklappt hat!

Die ersten beiden hatte ich hier gezeigt. Body 3,4 und 5 sind hier zu sehen und die Bodys 6,7,8 und 9 hier.

Body 10 ist aus einem Wolkenstoff in mint. Genäht habe ich Größe 80, der Schnitt ist aus dem Klimperklein-Buch „kinderleicht“.

Body 11 ist die gleiche Größe und der gleiche Schnitt. Body 12 ist eine Nummer größer, Größe 86. Ich bin gespannt, wie der passt. Vielleicht sollte ich nächstes Mal nur den Body verlängern, Weite und Armlänge passt in 80 eigentlich noch ganz gut.

Zu Weihnachten gab es letztes Jahr das Buch der Raupe Nimmersatt. Das wird immer wieder gerne gelesen und regelmäßig angeschaut.Deshalb war schnell klar, dass der erste Geburtstag unter dem Raupenmotto stehen soll. Da lag es nahe, auch den Body thematisch anzupassen 😉

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys.

Kuschelmonster

Auf dem Wunschzettel meines Patenkindes stand eine Augenklappe (eine Seite auf jeden Fall schwarz) und ein Kuschelmonster mit drei Augen und Glitzerhorn. Die perfekten Wünsche für mich 🙂

Natürlich sollte es ein liebes Monster sein. Um keine Zweifel aufkommen zu lassen, habe ich mich für einen großen lachenden Mund und versetzt sitzende Ohren entschieden. Die Haare sind Jerseynudeln und ich fand es ganz lustig diese „lockig“ zu lassen. Bei Bedarf kann das Monster auch zum Friseur und die Locken in Stoppelhaare verwandeln lassen. Für das Horn habe ich einfach ein Stück Stoff mit Glitzerfolie beplottet.

Richtig gute Beschützermonster müssen auch ein Geheimversteck haben. Da passen einige wichtige Sachen oder Zettelchen rein.

Das Monster hat auch die gewünschte Augenklappe mit dabei. Die Rückseite ist ein dunkelblauer Jersey mit roten und weißen Ankern.

Verlinkt zu Creadienstag,Kiddikram, Made4Boys.

Monatsbody 6-9

Die ersten Monatsbodys waren alle langärmelige Wickelbodys (Body 1-2 und Body 3-5).

Monatsbody 6 war auch nochmal langärmelig und ein Wickelbody, wobei der im Nachhinein wohl besser ungewickelt hätte sein sollen, da es dann plötzlich wärmer wurde und wir ihn so nur sehr wenig getragen haben.

Body 7 war dann schon ungewickelt und kurzärmelig und bereits Größe 80.

Das hat sich hier im Sommer bewährt, weshalb Body 8 und 9 gleicher Schnitt und gleiche Größe sind.

Schnitt & Stoff:

  • Wickelbody (Ebook Klimperklein) Größe 74
  • Body mit amerikanischem Ausschnitt (Buch: Nähen mit Jersey – kinderleicht) Größe 80
  • Wolken (Stoff & Liebe Basix), Anker und Punkte vom Stoffmarkt, Ringel von Lillestoff

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys.