Lichterfunkeln – Sterne aus Transparentpapier

Zu Beginn der Adventszeit habe ich immer wieder mit meinem Sohn gebastelt. Hier hatte ich unsere Schneeflocken gezeigt. Das Fenster in der Spielecke hat Sterne bekommen, ich glaube die sind auch noch beliebter 😉

Es ist da noch ein bisschen Potential nach oben, was das genaue Falten angeht, aber für das Basteln mit Kleinkind finde ich sie schon super!

Beim Weihnachtsbingo passen die Sterne prima zum Lichterfunkeln.

Verlinkt zu Weihnachtsbingo.

Advertisements

Spielereien – Kinderküche umgestaltet

Bei uns wird täglich der Topf- und Tupperschrank ausgeräumt und fleißig gespielt und gekocht. Sind wir bei anderen Kindern zu Besuch, sind die Kinderküchen immer sehr beliebt. Das Christkind hat also eine Kinderküche auf dem Wunschzettel vorgefunden.

In geheimer Mission haben wir einen Ausflug zum Möbelschweden gemacht und eine Küche (Duktig) besorgt, die in der Weihnachtswerkstatt etwas aufgehübscht wurde.

Es gab Beleuchtung für die Arbeitsfläche und eine Rückwand. Ein Fliesenspiegel wäre da mein Traum gewesen, aber aus zeitlichen Gründen gab es erstmal Tafelfolie. Je nachdem kann man so eine Küche ja auch mal renovieren 😉

Auch im Backofen leuchtet ein Licht. Auf das Brett habe ich ein Gitter aufgeklebt. Falls das nicht hält, werde ich das noch aufmalen. Die Backofen- und Mikrowellentür habe ich mit silberner Folie beklebt. Beim nächsten Mal würde ich aber auf Sprühfarbe zurückgreifen, das wird bestimmt schöner und geht schneller. Für Herd und Backofen gibt es außerdem noch Knöpfe (die sind nämlich bei jedem echten Herd immer super interessant).

Außer der Arbeitsplatte habe ich alle holzfarbenen Teile weiß gestrichen. Dafür habe ich die Bretter kurz angeschliffen und in mehreren Etappen alles mit einer Rolle gestrichen.

Die Mikrowelle soll einen Drehteller und ein Bedienfeld geplottet kriegen, die Knöpfe am Herd werden auch noch beschriftet. Vielleicht bekommt die Backofentür irgendwann noch Scharniere, dass man sie wirklich aufklappen kann, momentan ist mir aber die Kletterlust zu groß, da würde es bestimmt nicht lange dauern, bis hier einer auf der Tür steht. Beim nächsten Baumarktbesuch wandert wahrscheinlich auch nochmal so eine Lampe in den Einkaufswagen, dann ist die Mikrowelle bei Bedarf auch noch beleuchtet.

Beim Weihnachtsbingo heißt es heute „Spielereien“, da passt diese Spielküche doch gut dazu 😉

Verlinkt zu Creadienstag, Made4Boys, Kiddikram, Weihnachtsbingo.

Schneeflöckchen, Weißröckchen – Fensterdeko

Die Begeisterung bei Schneefall ist hier bisher immer groß gewesen. Wir stehen dann ständig am Fenster 😉 Für die schneefreie Winterzeit haben wir jetzt gebastelte Schneeflocken am Fenster.

Das kann man auch prima mit Kleinkind basteln und sorgt für schöne Winterstimmung!

Mit „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ habe ich meinen dritten Stern auf dem Bingofeld!

Verlinkt zu Weihnachstsbingo, Kiddikram.

Geburtstag mit Raupe

Auf das Planen von Kindergeburtstagen freue ich mich schon ewig. Klar, dass ich mir auch für den ersten Geburtstag Gedanken gemacht habe, auch wenn ich schon häufiger gesagt bekommen habe, dass ich mir ja nicht so viel Mühe machen muss. Klar muss ich nicht. Aber ich will 😉 Mir macht das Spaß!

Das Thema Raupe stand schnell fest. Schließlich ist die Raupe Nimmersatt eines der Lieblingsbücher.

Verwendet habe ich für das Geburtstagsshirt das Shirt mit Knopfleiste an der Schulter aus dem Buch „Nähen mit Jersey – kinderleicht“ in Größe 80. Das passt noch etwas länger als das sonst so gern genähte „schmale Shirt“ (aus dem Buch „babyleicht“), da es weiter geschnitten ist. Das Shirt sollte ja am Geburtstag nicht viel zu groß sein, aber auch noch ein paar Wochen nach dem Geburstag passen.

Eingeladen haben wir auch. Da durfte der Plotter fleißig drucken und schneiden.

An der Familienfeier gab es abends Burger. Da habe ich, auch mit dem Plotter, Schilder für die verschiedenen Zutaten vorbereitet.

Der Tisch war mit einer weißen Tischdecke gedeckt. An den Rand habe ich viele bunte Punkte aus Vinyl-Folie geklebt, die beim Geburtstagskind der Hit waren. Diese kann man auch prima wieder abmachen, auf Klarsichtfolien zwischenparken und bei der nächsten Feier wieder verwenden.

An der Decke haben wir am Abend vor dem Geburtstag eine Schnur gespannt und Luftballons aufgehängt. Für das Gesicht habe ich Augen, Nase und Mund aus Bastelfilz ausgeschnitten und mit doppelseitigem Klebeband aufgeklebt.

Die Bilder an den Monatsgeburtstagen, für die ich die Monatsbodys genäht hatte, habe ich mit der BigShot rund ausgestanzt und auf etwas größere grüne Kreise geklebt. Mit einem zusätzlichen roten Kopf haben wir jetzt eine schöne Jahresraupe im Flur.

Für die Kinder habe ich Möhrenmuffins in roten und grünen Muffinförmchen vorbereitet, für die Erwachsenen habe ich einen Kuchen in der Rohrbodenform gebacken und diesen mehrmals geteilt und Raupenförmig aneinander gelegt. Da ich nichts mit Zuckerguss machen wollte, habe ich mal versucht weiße Schokolade mit Lebensmittelfarbe einzufärben..das hat so semi gut geklappt ;-). Hefetreigraupen und ein Maulwurfskuchen (auf den eigentlich noch eine Marzipanraupe sollte) haben das Kuchenbuffet komplettiert.

Mir hat es gefallen und die Ideen für nächstes Jahr sprudeln auch schon wieder 😉

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys, Mittwochs mag ich.

Alle Jahre wieder – Adventskranz

Auch wenn es taktisch nicht so klug ist, habe ich heute gleich wieder was fürs Weihnachtsbingo 😉 Heute ist das Thema „alle Jahre wieder“.

Alle Jahre wieder gibt es bei uns einen Adventskranz.

Dieses Mal zum ersten Mal in silber und weiß.

Das Reisig war sehr knapp, deshalb ist es wahrscheinlich der unsymmetrischste Kranz, den ich je gebunden habe, aber ich bin mir sicher, dass er morgen trotzdem für leuchtende Kinderaugen sorgt 😉

Verlinkt zu Weihnachtsbingo.

Marienkäferparty

Ich habe früher schon gerne bei der Kindergeburtstagsplanung mitgemischt. Klar, dass ich mich da schon ewig drauf freue, mich mal irgendwann bei meinen Kindern austoben zu können 😉 Bei Pinterest gibt es schon lange eine Pinnwand für Kindergeburtstage.

Passend zur Jahreszeit und weil wir Marienkäfer gerne mögen (deshalb gab es auch ein Marienkäfer-Faschingskostüm), wurde der Marienkäfer zum ersten Partythema.

Da ich echte Post gerne mag, gab es statt einer Einladung per Handy oder Mail echte Briefe. Befüllt mit Marienkäfern aus Fotokarton. Die Datei habe ich mit dem Plotter erstellt. Es wäre auch noch optimierbar, aber mit Baby muss der Perfektionismus öfter mal hinten anstehen 😉

Eingeladen haben wir zum Kuchen essen.. Einmal verschiedene Beeren, einmal Marienkäfertorte 😉

Beim Baby gut angekommen ist auch die Marienkäferdeko:

Hier würde ich aber beim nächsten Mal größere Punkte verwenden. Die Klebepunkte (von unserem Kalender) sind nicht nur zu klein, sie haben auf dem Wabenball auch nicht so recht halten wollen..

Jetzt freue ich mich auf den ersten ganzen Geburtstag von unserem Kleinen, die Ideensammlung läuft bereits 😉

Verlinkt zu Freutag, Kiddikram.

Kindergutschein und Eisbärenshirt

Kürzlich habe ich mich gefragt, wie man einem kleinen Kind einen Gutschein schenkt. Wenn man nicht lesen kann, muss das ja irgendwie auch so erkennbar sein und eine Spielfunktion wäre auch ganz nett 😉

theater_gutscheinDa wir zusammen ins Figurentheater gehen wollten, habe ich den Deckel eines Schuhkartons umfunktioniert. Ein rechteckiges Stück ausgeschnitten, ein bisschen Kreppapier als Vorhang und die verschiedenen Stücke und zugehörigen Termine als „Plakat“ vorne drauf. An Holzstäbchen habe ich Bilder von den verschiedenen Stücken aufgeklebt.

theater_gutschein_detailAls dann entschieden war, welches Stück wir uns anschauen, habe ich ein passendes Shirt genäht, das dann auch als Andenken fungieren kann.

lars_shirt_92Den Eisbär habe ich appliziert (einmalig für den privaten Gebrauch). Das Shirt ist das Babyshirt in Größe 92 aus dem Buch „Nähen mit Jersey – kinderleicht„, allerdings ohne Knopfleiste. An den Ärmeln sind Bündchen für Faule, wodurch die Ärmel allerdings recht weit sind am Handgelenk. Nächstes Mal würde ich wieder einfassen.

Verlinkt zu Creadienstag, Kiddikram.