„Cool grey“ in marine

Zur Zeit nie im Schrank befindet sich das Shirt „cool grey“ aus der Ottobre, das ich hier gezeigt hatte. Bei Michas Stoffecke habe ich mir ein paar schöne Sanetta-Jerseys für mich bestellt und mir gleich ein neues Shirt genäht.

Ich habe Ausschnitt und Säume genau wie beim letzten Mal gemacht: ohne Kräuselung und mit Bündchen für Faule.

Nicht so weit ausgeschnittene Shirts sind super wenn ich mit dem Baby im Tragetuch unterwegs bin. Ein Schal will ich dann nicht anziehen, aber zuviel nackte Haut darf auch nicht sein.

Verlinkt zu RUMS.

Advertisements

9 Gedanken zu „„Cool grey“ in marine

  1. Nicht so viel Ausschnitt ist tatsächlich eine gute Idee. Mein Großer greift noch immer gerne rein um mit dem Inhalt zu spielen. Egal wo wir sind & wie oft ich es ihm verbiete… Da sind hochgeschlossene Shirts ein Segen 😉

    Deins sieht jedenfalls super & sehr bequem aus!

    Lg anna

    • Ach, was mir gerade einfällt… Ich stand letztes unter der Dusche & fragte mich, ob Dein Blog eigentlich Julie S. Oder Juli Es. heißt. Also Es wie wenn man S im Alphabet sagt…. Frag mich nicht, wieso mir die Frage beim Duschen kam… Keine Ahnung 😉

      Noch mehr liebe Grüße
      anna

      • Haha…Sehr gut 🙂 ursprünglich war es als Juli Es Punkt gedacht. Aber fast jeder versteht es als Julies Punkt. Hab ich auch nix dagegen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s