Notfalltäschchen

Da ich meine erste Planentasche ja leider nicht selbst behalten kann, habe ich mir aus den Resten ein kleines Nofalltäschchen für die Handtasche genäht.

notfalltäschchenDa sind alle möglichen Dinge drin, die ich immer dabei habe (oder schon öfters gerne gehabt hätte), wie Taschentücher, Pflaster, eine kleine Nagelschere, Notfallmedikamente, Labello, ein Kuli,… Jetzt muss ich nicht immer alles einzeln von einer Tasche in die andere räumen 😉

notfalltäschchen_offenFür das 10 * 18 cm große Täschchen habe ich die Reste einfach etwas überlappend mit dem Zickzackstich aneinandergenäht und mir dann ein Teil in der richtigen Größe zugeschnitten. An der Seite sind zwei schmale Streifen eingesetzt, dass das Täschchen etwas Tiefe bekommt. Die habe ich bewusst so angenäht, dass die Nahtzugabe nach außen steht, um Probleme beim Wenden zu umgehen.

Verlinkt zu RUMS, Taschen&Täschchen, Frühjahrsputz bei Emma, Kopfkino.

Advertisements

5 Gedanken zu „Notfalltäschchen

  1. Hallo Julia!
    Dein kleines „Notfalltäschchen für alle Fälle“ finde ich klasse, so hat man die wichtigsten Dinge immer griffbreit. Das Muster mit den Dreiecken gefällt mir ebenfalls ausgesprochen gut.
    Liebe Grüße,
    Sabine

  2. Die ist ja klasse. Pass auf, das dein Bruder sie nicht mit den Worten: „Die passt super zu meiner Tasche“ in Beschlag nimmt ;o)
    Liebe Grüße, Janet

  3. Pingback: Helferlein | Juliespunkt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s