Tutorial – Sommerrock „Sarah“

Letztes Jahr habe ich mir schon mal Sommerröcke genäht, die ich hier und hier vorgestellt hatte. Daraufhin kam die Idee auf, ein kurzes Tutorial zu schreiben. Jetzt bin ich fertig mit dem Tutorial zum „Sommerock Sarah“.

sommerrock_sarahBenötigt wird etwa 1m sommerlichen Stoff, dazu passender Bündchenstoff oder Gummiband.

Aus dem Stoff 8 Streifen zuschneiden, wobei jeweils 2 Streifen die gleichen Maße haben: Meine Streifen sind 11, 13, 15 und 15cm breit, wobei die Breite der Streifen natürlich beliebig variiert werden kann, dann wird der Rock länger oder kürzer! Die Länge der Streifen richtet sich nach eurem Hüftumfang X. Normalerweise sollte X/2+5cm, X/2+15cm, X/2+35cm, X ausreichen (wer es stärker gekräuselt mag, muss die Streifen einfach länger machen).

rock_sarah_zuschnittJeweils die beiden Streifen mit den identischen Maßen rechts auf rechts an der kurzen Seite zusammen nähen.

rechts_auf_rechts Jeweils an einer langen Seite (eventuell auf das Muster achten und die obere Kante nehmen) mit einer größeren Stichlänge (ich nehme meist 4.0) nah am Rand entlang nähen (Achtung, die Nähte dabei nicht verriegeln). Nicht zu nah am Rand nähen, sonst franst es beim Kräuseln eventuell aus.

kräuselnaht Die Streifen der Länge nach falten und die Mitten mit einer Stecknadel markieren.

nochmal_mitte_markierenDabei liegen die Streifen rechts auf rechts aufeinander..mitte_markierenWiederholen, so dass es am Ende 6 Nadeln und die Mittelnaht sind, die den Streifen in gleichmäßige Bereiche einteilen (im Bild sind die Streifen an der Mittelnaht gefaltet).

stecknadeln_sarahBeim unteren (längsten Streifen) nur eine Seite markieren (ich hab die Positionen der Stecknadeln mit pinken Punkten markiert), bei den mittleren Streifen beide Seiten (türkise Punkte). Die Stecknadeln sieht man auf dem Foto leider nicht so gut.

kräuselnAm Unterfaden ziehen und die Kräuselung gleichmäßig zwischen den Stecknadeln verteilen. So viel kräuseln, dass die Länge (oder die Abstände zwischen den Stecknadeln) des längeren Streifens genau zur Länge (zu den Abständen) des kürzeren Streifens passt.

Die beiden Streifen rechts auf rechts aneinander nähen (ich mach das meist mit der Overlock, geht aber genauso gut mit der normalen Nähmaschine).

streifen_aneinanderJetzt die Oberkante des kürzeren Streifens einkräuseln und an den nächst kürzeren Streifen nähen. Wenn alle Streifen aneinander genäht sind den kürzesten Streifen nur leicht kräuseln und Bündchen oder Gummiband gedehnt an die Oberkante des Rockes nähen. Dabei auch die Mitten markieren (da reichen aber auch weniger Markierungen).

gummiband annähenIch habe die schnelle und für mich praktischste Variante gewählt und ein Gummiband mit Zickzackstich angenäht.

gummibandJetzt beim Gummiband (und Rock) die Seitenaht schließen. Ich habe das erst mit Zickzackstich gemacht, mich dann aber erinnert, dass ich eigentlich mit dem dreifach Geradstich gute Erfahrungen gemacht hatte 😉

seitennahtDie Seitennaht ist mit der Overlock genäht und hier (warum auch immer) quer im Bild 😉

saum_innenZum Schluss den unteren Saum zweimal umschlagen und absteppen, mit Rollsaum abschließen oder wie im Bild mit der Overlock versäubern und beliebig breit feststeppen.

saumFertig ist der Sommerrock „Sarah“ 🙂

diy_sommerrock_sarahFalls sich jemand auch so einen Rock nähen mag – ich freue mich über Bilder oder Links in den Kommentaren und eine Verlinkung meiner Anleitung auf deinem Blog. Bei Fragen versuche ich natürlich auch gerne weiter zu helfen.

Verlinkt zu Freebie Freitag, Creadienstag, Kopfkino, kostenlose Schnittmuster.

Advertisements

16 Gedanken zu „Tutorial – Sommerrock „Sarah“

  1. Hey, dein Rock ist sehr hübsch und die Anleitung leicht verständlich. Nur ich hasse kräuseln :/ und dann auch noch auf solch langer Strecke. Da muss ich nochmal in mich gehen (:
    Liebste Grüße, Freja

  2. Ein selbstgenähter Rock steht auch schon eine ganze Weile auf meiner To Do Liste. Aber so recht traue ich mich noch nicht dran…
    Danke für die detaillierte Anleitung. Vielleicht sollte ich doch einen Versuch wagen 🙂
    LG
    Sabine

  3. Pingback: eine rote Kurzarm-Shelly | Juliespunkt

  4. Pingback: Ein schwarz-bunter Rock | Juliespunkt

  5. Nach genau so einer Anleitung habe ich gesucht. Ich hoffe, dass ich das Nachnähen hinkrieg. Vielen Dank auf jede Fälle schon mal.
    LG
    Carola

  6. Pingback: Best of DIY 2014 | Juliespunkt

  7. Pingback: Schmetterlingsrock | Juliespunkt

  8. Pingback: Schmetterlinge | Juliespunkt

  9. Pingback: Umstands-Sommerrock Sarah | Juliespunkt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s