Wolldascherl

..schon lange wollte ich mal ein Wolldascherl nach dem Schnittmuster von Charlotte Fingerhut nähen.

wolldascherl

Im Wolldascherl sind aktuelle Strick- oder Häkelprojekte immer gut aufgehoben.

wolldascherl_detail

Am Taschendeckel habe ich rote Zackenlitze mit eingefasst, verschlossen wird das Täschchen (schnell damit zu TT) mit einem roten KamSnap.

wolldascherl_innen

Nachdem ich mehrmals gelesen hatte, dass das Dascherl relativ klein sein soll, habe ich mir schon Gedanken darüber gemacht, ob ich es nicht vergrößern soll. Ich finde aber das Dascherl so wie es ist wirklich ausreichend für normale Strick- und Häkelprojekte (meine Decke passt nicht rein, aber das ist meiner Meinung nach auch ein Großprojekt ;-))

wolldascherl_wolle

Das wichtigste am Dascherl: die Öse, die den Faden auslässt 😉

Jetzt hoffe ich dieses Wolldascherl gefällt dem Geburtstagskind, das nächste Wolldascherl für mich folgt bestimmt!

Advertisements

12 Gedanken zu „Wolldascherl

  1. Oh, der Pilzstoff ist so so so toll! Das mit der kleinen Zackenlitze sieht auch sehr toll aus. Wie machst du das, das die nicht irgendwie total verrutscht? Erstmal auf die eine Seite nähen und beim zusammennähen nochmal die gleiche Naht nehmen?

    Liebste Grüße, Freja

    • Hallo Freja, nee, wenn ich erst einmal nähe und dann versuche die gleiche Naht zu nehmen ist das bei mir immer fraglich ob das klappt 😉 Ich habe beim Zusammennähen einfach langsam genäht und immer geschaut, dass alle 4 Lagen (Ober-und Unterstoff, Vlies, Litze) schön aufeinander liegen. Wenn die Rundung stärker wäre, würde sich eventuell feststecken empfehlen, aber hier ging das auch so ganz gut, die Stoffe waren aber auch alle nicht besonders rutschig..
      Liebe Grüße zurück 🙂

      • Hihi, da hast du natürlich recht, so ganz sowas bei mir auch immer nicht (:
        Okay, ich glaub bei mir würde die Litze immer irgendwo rausrutschen, aber ich hab’s ja auch noch gar nicht ausprobiert 😀 Muss ich unbedingt mal machen, der Effekt ist wirklich toll!

      • Am Besten immer die Nadel im Stoff stecken lassen, wenn du es wieder zurecht rückst 😉
        War mir am Anfang nicht sicher, wie ich die Zackenlitze am Besten positioniere, dass nachher genug rausschaut..Aber hab es einfach bündig gemacht, das hat gut geklappt!

      • Bei mir bleibt die Nadel irgendwie automatisch unten 🙂 einmal war meine Nähmaschine zur Reparatur und die hatten das ausgestellt, man war ich dann verzweifelt und genervt, als ich es bemerkt hatte…
        Ich glaub auch einfach ausprobieren, werd ich bei Gelegenheit mal machen, hab hier schon lange Grün und blau rumzuliegen :D. Muss nur noch der passende Schnitt gefunden werden.

  2. Die Tasche ist wunderschön. Ach je, dieses tolle Schnittmuster liegt schon ewig auf meiner Festplatte und wartet auf Umsetzung. Ich habe auch so manche Wollknäuel, die auf ein neues Zu Hause warten … du hast mich wieder mehr motiviert.

    Den Einsatz der Zackenlitze finde ich traumhaft. Dezent aber genau an der richtigen Stelle!

    Liebe Grüße,
    Claudia

  3. Pingback: Kuchen im Glas zum Muttertag | Juliespunkt

  4. Pingback: Kreative Stoffverwertung | Juliespunkt

  5. Pingback: Best of DIY 2014 | Juliespunkt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s